Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Divine Mercy Botschaften

Distanzierung und Warnung davor

Dreikönigstag, den 06.01.2014

überarbeitet: 28.02./05.03./20.02.2015

 

bitte auch die persönliche Erfahrung verbunden mit der großen Gefahr (unten) lesen
es handelt sich hierbei um MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG!

Es geht mir hier REIN um die WAHRHEITSFINDUNG, die ich den Lesern schuldig bin!

Nachdem ich schon am 6.1. darüber berichtet habe, sehe ich mich jetzt, den 28.02.2014 erneut verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Botschaften mit Vorsicht zu genießen sind, denn es verdichten sich Stimmen, dass das ganze NICHT WAHR sein könnte! JEDER BETE SELBST DARÜBER!!!

Hier meine Empfehlung, die ich seit der ersten Fassung am 6. Jänner etwas abgemildert habe, da es keinen Sinn hat, Anschuldigungen aufzustellen, bevor die Sache nicht endgültig geklärt ist... aber die Sachlage ist dieselbe!

20.02.2015: ==>Man beachte was MDM im Februar 2015 selbst über ihre Botschaften aussagte: http://www.gottliebtuns.com/mdm.htm

Damit ist die Sache mehr als klar und alles von MDM ist hier entfernt!



Bitte diese EMPFEHLUNG dringend lesen

 

DISTANZIERUNG!
Aschermittwoch 2014

Aufgrund von durchgeführten Recherchen (siehe hier) muss ich mich vom absoluten Wahrheitsanspruch dieser Botschaften distanzieren. Sie scheinen falsche und widersprüchliche, aber auch wahre Aussagen zu enthalten. Das Gefährliche daran sind eben die zum Teil abgeschriebenen oder von anderer Quelle übernommenen Voraussagen und die frommen Gebete. Bedenkt bitte dass MDM in Verbindung mit dem kirchlich verurteilten(!) Seher Coleman stand und dass MDM sich nie an einem katholischen Priester oder Bischof gewandt hat! Diese Botschaften haben zu einer Verleumdung des Papstes(!) geführt, können zu blindem (sektenähnlichem) Gehorsam und zur falschen Vorstellung, sie wären die Auserwählten(!), führen! Diese Botschaften befriedigen z.T. nur die Neugier der Menschen, können aber aber vom katholischen Glauben wegführen (Schisma! - Papst)
Der Grund, warum ich sie hier belasse, ist, dass sie trotzdem zu einer Hinführung zu einem spirituellen Leben, zu den Sakramenten, zum Gebet, zur Beichte und vor allem, zur VORBEREITUNG auf die Wiederkunft Christi  (was die Gegenseite oft wieder verwirft), führen können! Das ganze MUSS aber INNERHALB der römisch katholischen Kirche und dem Papst bleiben!

PRÜFT ALLES UND BEHALTET DAS GUTE!

UNBEDINGT auf diese Botschaften anwenden, sonst können sie zu einer Irreführung und Spaltung führen! Das Buch der Wahrheit muss die Hl. Schrift bleiben! Dieses Wort darf NIE verändert werden! Jesu Leben bleibt die Richtung! Denn diese Zeit ist auch eine Zeit der falschen Propheten! Nicht blind allem folgen! (dann besser verwerfen!)

Maria an Don Gobbi (Diese Quelle würde ich empfehlen!) DIE ZEIT IST ERFÜLLT. Ihr tretet nun in die Ereignisse ein, die euch auf seine zweite Weihnacht vorbereiten. Ihr nähert euch dem Augenblick der herrlichen Wiederkunft Christi. Die Zeit seiner herrlichen Wiederkunft ist dabei sich zu erfüllen.
Das ist der Grund, warum ich diese Botschaften nicht verwerfe, aber bitte gebt acht, was euch hier alles vorgesetzt und beigemischt wird!!!

JEDER BETE SELBST DARÜBER!!!

Bedenkt aber, dass dies die Zeit ist, in der sich die Offenbarung des Johannes erfüllen wird und bedenkt auch, dass die WIEDERKUNFT JESU ansteht!
Jesus sagt:
"Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich."

Bitte diese EMPFEHLUNG dringend lesen

Eine vernünftige Stellungnahme dazu auch hier

 

INHALT
 
 

 MDM

 

1. WARNUNG - Empfehlung

Aufgrund von Erfahrungen, die ich letzthin mit Warnungsanhängern auf facebook erfahren habe und nachdem ich diese Botschaften kenne und verbreite, nehme ich meine Verantwortung als Betreiber dieser Homepage wahr um Ihnen folgende Empfehlungen ans Herz zu legen:

- Gegen das positive dieser Botschaften ist nichts einzuwenden, wer denen folgt, der steht voll in der römisch katholischen Kirche. Vor allem das Gebet für Bekehrung der Sünder, für die verlorenen Seelen, der Barmherzigkeitsrosenkranz, der Rosenkranz, die Sakramente sind voll in Ordnung!
- Was aber die Voraussagen betrifft, bitte darüber beten! Ich kam schon vor diesen Botschaften mit der Warnung in Kontakt (Garabandal), deshalb gibt es auf meinen Seiten 2 Warnungsseiten. Wahr ist, dass die Warnung (Seelenschau) kommt und dass wir in die Endzeit eingetreten sind, darauf hat schon Pater Pio hingewiesen, weiters Don Gobbi im Blauen Buch..., weiters Garabandal und Malachias, hier zu finden. Und auch an Katastrophen wird es nicht fehlen (Fatima).
Diese Voraussagen in den Botschaften von Divine Mercy haben leider zum Teil bewirkt, dass einige Menschen sich vom Geist des Evangeliums entfernt haben.
Jesus sagt: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst..." und "richtet nicht...". Nun gibt es diese kritische Aussage dass Papst Franziskus der falsche Prophet sei. Und es spricht auch einiges dafür, aber bis jetzt hat er an der Wahrheit (im Grunde) nichts verändert. Nun musste ich gerade auf facebook feststellen, dass regelrecht eine Hetzkampagne gegen Papst Franziskus geführt wird!

DAS GEHT NICHT!

Jesus ist ganz anders mit Judas umgegangen, hat für ihn gebetet, hat um ihn geweint. (und er wußte genau, dass dies Sein Verräter war!)
http://www.gottliebtuns.com/gottmensch.htm#7

DAS nenne ich Liebe zur Seele, nach der auch wir streben sollten!

Auch andere Aussagen sind zweifelhaft und stimmen zum Beispiel mit dem Werk "Der Gottmensch" nicht überein! Dann die Aussage, dass der Papst aus Rom vertrieben wird. Benedikt aber wurde nicht vertrieben, er trat aus freier Entscheidung zurück! (siehe dazu: Kein Zweifel an meinem Rücktritt )
Weiters gibt es hier die Gefahr des Schismas, des Ungehorsams... kurz gesagt: Gefahr der Exkommunikation! So hart das auch klingen mag!
 

Deshalb gebe ich als Betreiber dieser Seiten in vollem Bewusstsein diese Empfehlungen ab:

- Betet und bittet um Erleuchtung in dieser schwierigen Zeit!
- Wendet euch dem Gebet und den Sakramenten zu!
- Bleibt der römisch katholischen Kirche treu (solange sich nichts wesentliches ändert), verurteilt nicht!
- Seid vorsichtig mit den Voraussagen in diesen Botschaften! Sie dürfen nicht zum Richten, urteilen und Sünden gegen die Liebe führen!
- Wohlwissend, dass ich, Hermann, überzeugt bin, dass sich in naher Zukunft die Offenbarung des Johannes und die Drangsal verwirklichen wird, denn die Sünden dieser Tage schreien zum Himmel.
- Diese Botschaften sind eine Richtlinie dazu!
- Aber bitte nicht Papst Franziskus nachstellen!
Bleibt innerhalb der römisch katholischen Kirche und ihrer Lehre!
Wenn die Zeit (Verfolgung) aber da sein wird muss man sehen was tun (laut Offb Joh)

Sich vorbereiten ist allemal richtig, denn die Zeiten sind da!
Und beten für die Bekehrung der Sünder allemal richtig und notwendig!
 

ABER sich nicht von kritischen Aussagen zur Sünde, zur Unbarmherzigkeit oder sogar zum Ungehorsam(!) führen lassen, denn dies ist die Zeit in der Gott sich viel offenbart
ABER auch die Zeit der vielen
falschen Propheten!!!


1Thess 5,21 Prüft alles und behaltet das Gute!
1Joh 4,1 Liebe Brüder, traut nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt hinausgezogen.

 

Über Offenbarungen gilt es immer zu beten. Für Medjugorje bürge ich, davon bin ich Zeuge, so wie viele andere auch.
Und wer mehr vom Leben Jesu erfahren möchte, der lese ruhig im Werk "Der Gottmensch" (gottmensch.htm)
Auch andere Offenbarungen können näher zu Jesus und der Hl. Schrift führen, siehe hier, welchen Weg ich gegangen bin:
Privatoffenbarungen
Gott will damit Seelen zu Ihm führen.

Wer möchte kann hier das für und wider weiter vertiefen (objektiv dargelegt, wie es beide Seiten sehen):
Was ist von Divine Mercy Botschaften zu halten?
UND JEDER MACHE SICH SELBST EIN BILD DAVON!

Deshalb nochmals: Prüft alles und behaltet das Gute!

Wie mit Privatoffenbarungen umgehen? (02/2014)
Hier habe ich versucht etwas Licht in diese Zeit der vielen Offenbarungen zu bringen, denn Gott offenbart sich heute anstelle von denen, die es tun müssten, es aber unterlassen und es ist aber auch die Zeit der falschen Propheten...

 

2. Persönliche Erfahrung:

Was mich persönlich sehr schmerzt, ist auch folgendes:

Jahrelang kenne ich Personen, die dieselben Grundsätze wie ich haben, die an den Geboten festhalten, den Sakramenten, die auch teilweise Homepages betreiben, denen ich teilweise sogar Beiträge geliefert habe oder wo ich etwas übernommen habe, wirklich eine große Einheit, ein Herz und eine Seele, möchte man meinen...
UND JETZT, nachdem ich die Botschaften hinterfrage (ich bekämpfe sie ja nicht, aber es liegt mir daran, die WAHRHEIT ans Licht zu fördern)
JETZT haben sich ALLE abgewendet, ALLE! So als wäre ich jetzt aussätzig oder hätte mich von den Geboten oder vom katholischen Glauben fortbewegt. Letzthin hat man sogar den Brief von Benedikt in einem Forum, wo ich lange aktiv war, NICHT veröffentlicht! Kein Kommentar...
Ich frage mich wirklich: Sind das die Früchte solcher Botschaften? Die so sehr von Barmherzigkeit sprechen aber die deren Anhänger dann so unbarmherzig machen, wenn man nachfragt? Herrscht hier ein psychischer Druck wie bei Sekten? Habe ich nicht von Gott meinen freien Willen erhalten? Also darf ich doch fragen!
Ich habe damals in Medjugorje meine Bekehrung geschenkt bekommen und weiß deshalb, dass es echt ist... Aber ich gehe nie her und verurteile einen, der Medjugorje ablehnt. Es tut mit oft leid, wenn Menschen dagegen ankämpfen da ich weiß, gegen wen sie kämpfen, ich bezeuge die Echtheit, respektiere aber die Freiheit eines jeden Menschen.
Hier hingegen, bei diesen Anhängern frage ich mich wirklich, warum man sich von Menschen trennt, die in allen Punkten des Glaubens eins sind...
Hängt die Wahrheit und die Einheit jetzt von diesen Botschaften ab? Sehr traurig, wie ich feststellen musste!
Die GROSSE GEFAHR besteht aber nicht nur im Schisma sondern auch darin, dass, wenn sich diese Botschaften als falsch herausstellen, viele Menschen der Warnung (Seelenschau) keine Beachtung mehr schenken werden und sich nicht mehr vorbereiten, da sie ALLES als Betrug sehen! Eine große Verantwortung, die auf MDM lastet, wenn sich das ganze als Betrug herausstellen sollte! Denn es gibt viele echte Offenbarungen wo Gott zu uns in dieser glaubensarmen Zeit spricht, da es jene unterlassen, die es tun müssten! Doch durch solche falsche Botschaften (falls es sich zeigen sollte) werden dann die echten leider auch nicht mehr beachtet, zumindest von vielen Menschen! Denn die Seelenschau steht in der Tat an! (Garabandal!) Und auch sonst große Veränderungen... Sie ist aber nur ein Teil der Endzeit!

Ich würde jeden, der dies liest, bitten, in diesem Anliegen zu beten damit Menschen nicht irregeführt werden und wenn, dann wieder auf den Boden der Realität zurückkommen, ganz im Sinne der Worte  und des Lebens Jesu. Danke.
 

 

3. Warum können diese Botschaften so gefährlich sein?

Die Sache scheint immer klarer zu werden! Es treten immer mehr Details ans Licht, wenn man die Augen nicht verschließt. Hier eine etwas detailiertere Analyse (jeder beurteile das dann selber):

Irgendwie scheint MDM wohl durch ihre missliche Lage im Jahre 2009 in falsche Hände geraten zu sein, in jene des von der Kirche verurteilten Sehers Coleman! Und da scheint wohl etwas (...) auf sie übergesprungen zu sein... Da MDM nach eigener Aussage so gut wie keine Glaubensgrundlagen hat (hatte), kann sie nicht unterscheiden, welche Aussagen des ... voll daneben sind. Das Gefährliche an den Botschaften ist das zum Teil "Richtige", das sich auch bei Sr. Faustine, Fatima und anderen "reinen Quellen" findet! Besser aber dort (wahrheitsgetreuer) nachzulesen sind! Das ist das Gute, das ich auch oben betont habe! Und eben auch das Gefährliche! Bestimmte Passagen finden sich bei anderen Visionären... Das "Gute" bei ihr ist also offenbar durchaus auch ein Plagiat ... abgeschrieben ... Das "Gute" bei MDM sollte man nicht bei ihr im Plagiat, sondern im Original (bei Sr. Faustine etc.) nachlesen!!!
Denn das große Problem ist: WAS ist gut, was ist wahr, was ist dazuerfunden und was ist absolut falsch! Der ... ist ein Wolf im Schafspelz. Das "Fromme" bei MDM ist nichts anderes als der Schafspelz! Praktisch das, was in den Botschaften gerne auf jene angewandt wird, die die Botschaften ablehnen! Das macht den Wolf, der darunter (dahinter) steckt, aber keinesfalls besser! Er bleibt der WOLF! Er verfolgt SEINE Absichten!!!

Das kann die Sache hier so gefährlich machen: Menschen werden durch diese "Teilwahrheiten" und die frommen Gebete hörig um sie dann zu verwirren, irrezuführen oder von der Hl. Schrift (Gehorsam. kath. Kirche, Papst...) wegzuführen!

Echte Visionäre erkennt man hauptsächlich an zwei Eigenschaften:
-  DEMUT
- 100%en GEHORSAM
(man vergleiche dazu Garabandal und Medjugorje!)

Das findet man bei MDM nicht! Sie unterstellt sich nicht den Weisungen ihres Ortsbischofs (im Gegensatz zu Medjugorje, wo der damalige Pfarrer Jozo sofort eingebunden wurde). Und es zeugt keinesfalls von Demut, den rechtmäßigen Papst als Wegbereiter des Antichristen, als "falschen Propheten" etc. zu verleumden! Ohne jeden offensichtlichen Beweis, alles nur reine Unterstellungen und Spekulationen, wie sich jetzt, nach einem Jahr Franziskusära, herausstellt. Es ist auch nicht demütig, alle, die MDM "Botschaften" nicht für echt halten, abzukanzeln als Leute, die eben "keinen Hl. Geist" haben oder gar "vom Bösen" geleitet (geblendet) sind. Nach dem Motto: Wer nicht für mich ist, ist des Teufels. Das kennt man aus SEKTEN!

Falsche Propheten erkennt man nicht zuletzt auch daran, dass sie den Teufel genau dort "finden", wo er NICHT ist. Nämlich beim Papst ... etc. Dieser wird in der Bibel "der Ankläger unserer Brüder" genannt, und der "Durcheinander Werfer" oder "Lügner von Anfang an".

Man muss in solchen Fällen den Inhalt der "Botschaften" mit der Hl. Schrift (dem wahren "Buch der Wahrheit") und dem Katechismus (=verbindliche Lehre der Kirche) vergleichen!
Es schaut danach aus, dass MDM selbst eine Getäuschte ist (?), und der ... hat mit ihr leichtes Spiel, weil sie sich nicht 100% dem zuständigen Ortsbischof unterstellt. Wenn Gott Botschaften gibt, kennt er auch das Herz des laut Kirchenrecht zuständigen Bischofs. Wenn die Botschaft von Gott ist, wird sie sich durchsetzen - im totalen Gehorsam des Visionärs gegenüber dem zuständigen Bischof!

Beweise dafür gibt es genug. Sr. Faustine und Pater Pio, zum Beispiel, um nur 2 sehr "aktuelle" und herausragende Heilige zu nennen. Trotz aller Vorbehalte der zuständigen Oberen, bei Pater Pio sogar nach zeitweiligem Verbot, in der Öffentlichkeit Messen zu feiern etc., setzte sich das echte Charisma durch! Keiner der Heiligen hat über die Kirche hergezogen. Keiner hat wie MDM die Bekehrung und Rettung an eine "Medaille der Erlösung" bzw. ein "Siegel des lebendigen Gottes" gebunden, die beim Visionär zu kaufen sind.

Eigentlich müsste bei jedem, der einen ganz normalen "gesunden" Menschenverstand hat, sofort die rote Warnleuchte zu blinken beginnen, wenn er div. Aussagen von MDMs Botschaften liest! Nur einige Beispiele:

- Nahrung (Gold, Silber, Saatgut) sammeln (im Gegensatz zum Jesuswort im Evangelium...)
- Rettung (Erlösung) oder auch Ablass wird an Medaillen (Siegel, Gebete) gebunden
- jegliche Zweifel (Kritik) am "Begnadeten" wird als Gegen-Gott-Sein gerichtet
- Seherin verbreitet Botschaften über sich selbst, in denen sie als die herausragendste Visionärin angepriesen wird, mehr (wichtiger) als alle anderen ...

Außerdem sind sachliche Fehler in den Botschaften zum Beispiel an einer Stelle werden die 12 Apostel pauschal als "Fischer" bezeichnet.  Matthäus zum Beispiel war aber ZÖLLNER!
Im Evangelium steht die WAHRHEIT, die zu lesen ich jedem empfehlen würde und was die Muttergottes auch in Medjugorje immer wieder verkündet!

Hier noch einige solcher zweifelhafter (falscher) Aussagen:

Botschaft v. 17. Febr. 2011:
Nachträgliche Änderungen: MDM schrieb, drei Weltführer würden innerhalb weniger Monate, Schlag auf Schlag, ermordet. Doch das trat nicht ein! So wurde der Wortlaut im Nachhinein geändert!, jetzt heißt es „in kurzer Zeit“. Als Gaddafi am 20. Okt. 2011 ermordet wurde, hieß es, dies sei der erste, die Prophezeiung sei also wahr. Von den anderen 2 aber keine Spur!
Botschaft v. 7. Dez. 2012: „alle Kriege (…) im Nahen Osten werden sich auf Europa ausbreiten“. Auch davon keine Spur.
Botschaft v. 31. Mai 2011: ...die Warnung Gottes an alle Menschen, durch die jeder seinen Seelenzustand erkennen werde, träfe bald ein, „euch bleiben nur wenige Monate, um eure Seelen vorzubereiten“. 30 Monate sind vergangen, nichts geschah!
Dazu das Wort aus der Hl. Schrift (Deut 18,22): „Wenn ein Prophet im Namen des Herrn spricht und sein Wort (…) nicht eintrifft, dann ist es ein Wort, das nicht der Herr gesprochen hat. Der Prophet hat sich nur angemaßt, es zu sprechen.“ Botschaften v. 20. Juli 2012, vgl. 20. Dez. 2010 und 18. Aug. 2011: „Die dreieinhalb Jahre, die der Periode der Drangsal noch verbleiben, beginnen im Dezember 2012. Dies ist die Periode, wenn der Antichrist als ein Militärheld auftreten wird“. Das hat sich als nicht richtig herausgestellt.
Botschaft v. März 2013: „Der Zeitplan für die Ankunft des falschen Propheten wird sich decken mit der Erklärung von Kriegen überall auf der Welt. Diese Kriege werden augenblicklich ausgelöst werden …“ Der angekündigte baldige Krieg blieb aber aus! Im Gegenteil, der Angriff der USA auf Syrien wurde durch den Friedensappell des Papstes und seinen Aufruf zu Fasten und Gebet am 7. September 2013 offenkundig verhindert.

Zweiflern und Gegnern wird gedroht; das habe ich selbst erfahren, wie obern beschrieben und das nimmt einfach sektenhafte Züge an, das ist nicht die Freiheit der Kinder Gottes!
Botschaften v. 6. März 2013: „Für diejenigen, die die Botschaften ignorieren, die diese der Menschheit bringen: Es wird bei euch Heulen und Zähneknirschen geben. Wenn ihr mein heiliges Wort, das einem wahren Propheten gegeben wird, attackiert, dann stört ihr den Willen Gottes (…) (Das wird euch) furchtbare Angst und Schmerzen bringen (…)." Es müsste hier zumindest heißen: "... die die WAHRHEIT (nicht die Botschaften!) ignorieren,,,".

Das schwerste Geschütz ist eben die Bezeichnung des Papstes als falschen Propheten!
Botschaft v. 26. Mai 2012: "...der Papst werde „sehr bald gezwungen werden, aus dem Vatikan zu fliehen“. Doch er wohnt weiterhin im Vatikan und er hat des Öfteren betont, dass er dies in voller Freiheit getan hat! siehe link, wie schon oben erwähnt: Kein Zweifel an meinem Rücktritt (selbst das wird angezweifelt!!!). Nach MDM wäre also Benedikt XVI. ein Lügner!  Und MDM Jünger sehen das wohl genauso...
Die „Warnung“ sät Misstrauen gegen die gesamte Kirchenführung in Rom. Dazu gilt freilich zu betonen, dass die Freimaurerei dort nicht Halt gemacht hat (Maria an Don Gobbi) und dass es Bestrebungen Richtung NWO und Einheitsreligion gibt!.  MDM behauptet, der jetzige Papst Franziskus sei „nicht von Gott“ (7. Juni 2011), er sei „der falsche Prophet“ (12. April 2012), der „Verbündete des Antichrists und des Sohnes Satans“ (25. Febr. 2013), der bald nach Amtsantritt eine „Einheitsreligion propagieren“ und ihr in Rom „einen neuen pompösen Tempel errichten“ werde...
Doch in der Schrift heißt es: "Du bist Petrus, der Fels" und auf ihn baute Jesus die Kirche und verhieß: „Die Pforten der Hölle werden sie (die Kirche) nicht überwältigen“ (Mt 16,18).

Man betrachte die Botschaften vom: 3.3.11, 16.4., 24.4., 31.5., 1.7., 20.7., 28.8., 9.9., 3.10., 26.10., 16.11., 24.11., 27.11., 4.1.12, 9.1., 23.1., 4.2., 16.2., 31.3., 3.4.:  Widersprüche und nicht eingetretene Ereignisse!
Beachtet: Das Zeichen eines falschen Propheten ist, dass Vorhersagen nicht eintreten.

Man muss sich wohl entscheiden: Entweder MDM oder die Kirche (mit dem Papst!). Die wahrscheinlich wohl falsche „Endzeit-Prophetin“ scheint zur Trennung von der katholischen Kirche zu führen, Richtung SCHISMA (Kirchenspaltung), wie schon oben angedeutet... 
 

Das Ganze ließe sich wohl noch lange weiterführen...

Beten wir für MDM und ihre Anhänger - sie scheinen alle Opfer des ... zu sein, der wirklich sehr trickreich und geschickt im Täuschen ist. Kann sein, dass MDM aufrichtig denkt... doch sie scheint vom ... getäuscht und benutzt zu werden...

Eine vernünftige Stellungnahme dazu auch hier

Schade, dass durch MDM Garabandal in den Hintergrund rückt (oder gar in Verruf kommt), dem wahren Dreh- und Angelpunkt der Warnung: demütig und mit Einbindung der Kirche!

 

4. Fazit

"PRÜFT ALLES UND BEHALTET DAS GUTE"
Wer jetzt dies gelesen hat wird verstehen, warum ich jetzt zwischen 2 Fronten geraten bin, denn ich verwerfe nicht das Gute - die Gebete, die Aufforderungen zu mehr spirituellen Leben, Sakramenten, Beichte... - wohl aber lass ich das Zweifelhafte beiseite und das, was mich von der Hl. Schrift und dem Katechismus entfernen würde und vor allem verfolge ich den Papst nicht!
"PRÜFT ALLES UND BEHALTET DAS GUTE"

Denn die MDM-Jünger nehmen ALLES an und geraten damit in eine Abhängigkeit, einen Sog, eine bestimmte Unfreiheit, einen bestimmten Zwang und verwerfen dann gerne jene, die diese Botschaften ablehnen. Das ist falsch! Habe ich aber selbst erfahren...
"PRÜFT ALLES UND BEHALTET DAS GUTE"
Dann die Gegner, die ALLES verwerfen. Das ist auch in dem Sinne falsch, da die Gebete sehr wohl gut sind - vor allem das Gebet für die Bekehrung der Sünder und die Rettung der Seelen - und manche Voraussagen auch stimmen. Man kann die Zeichen der Zeit nicht ignorieren! Zuviel deutet auf große Veränderungen hin aber man wende sich den richtigen Quellen zu! Einfach bereit sein, wie Jesus sagt!
"PRÜFT ALLES UND BEHALTET DAS GUTE"
Das ist das, was ich hier versuche umzusetzen! Ein Wort aus der Hl. Schrift, dem wahren Buch der Wahrheit! Auch wenn MDM-Fans mich dadurch verwerfen und ebenso die Gegner, denn die verwerfen nicht ungern auch die Zeichen der Zeit, wie ich oft an Medjugorje erlebe, das 100%ig echt ist und doch so bekämpft wird (und im übrigen auch auf diese besondere Zeit hindeutet).
Ich muss aber ALLEIN einmal vor Gott hintreten und Rechenschaft ablegen, deshalb prüfe sich jeder selbst statt mich hier zu einer anderen Meinung bewegen zu wollen!

Ich habe versucht das ganze hier ohne Verurteilungen und Vorwürfe darzustellen. Ich hege keinen Hass gegen diese Botschaften oder dessen Anhänger! Im Gegensatz dazu habe ich ganz andere Dinge erlebt über die ich besser schweige! Wir sind ALLE einmal mehr Pharisäer, einmal mehr Sünder, einmal erheben wir uns zu sehr, immer wieder müssen wir umkehren, immer müssen wir uns prüfen, WO wir stehen, und gerne stehen wir zu weit vorne, also zurück, nieder vor Gott, zurück in Seine Barmherzigkeit, doch oft fehlt uns die EIGENKONTROLLE... Und wer wirklich demütig bleibt der wird kaum in die Irre gehen und sich dazu verleiten lassen, einen rechtmäßig gewählten Papst zu verwerfen (und nicht nur das!), eine der Säulen des katholischen Glaubens!... Zudem sind Benedikt und Franziskus Freunde! ...

Deshalb: Jeder prüfe sich selbst und nicht mich!
Die Fastenzeit bietet Gelegenheit zur Besinnung...
Bitte auch die Nachrichten DIREKT aus dem Vatikan verfolgen, nicht über andere Quellen, die haben oft ihre eigenen Interessen und Absichten und stellen das ganze oft anders dar...

AUFRUF:
Seien wir doch fröhliche Zeugen des Glaubens! Diese ganze Schwarzmalerei gründet oft nur auf Aussagen, die man nicht rückverfolgen kann! Wir haben ja Jesus in unserer Mitte, in der Hl. Eucharistie. Und wir können Ihn empfangen. Konzentrieren wir uns darauf! Er ist ALLMÄCHTIG, ER LENKT alles zum Guten! Vertrauen wir Ihm oder nicht? Er hat ALLES in der Hand! Gehen wir den Weg einfach mit Gott, Er wird sorgen. Passen wir auf unsere Seele auf, denn die ist es, die EWIG lebt! Deshalb: den Nächsten lieben, nicht verurteilen, keine üble Nachrede, keine Verdächtigung, keine Verachtung, nicht richten, denn damit verliere ich meine Seele! Wer nur von solch schlimmen Dingen redet und daran denkt, der ist in Wahrheit nicht frei! Der hat oft Angst und vor allem: er vertraut im Grunde nicht auf Gott, seinen Vater! Wunder und Heilungen gibt es auch heute! Darüber sollen wir uns freuen oder wenn unser Nachbar umkehrt... Die Mächte der Unterwelt werden die Kirche nicht überwältigen! Gottes Wort in der Hl. Schrift gilt! Freimaurer und Verschwörer sind NIE mächtiger als Gott! Und doch trauen wir ihnen so viel zu! Welch ein Glaube ist das denn?
Erheben wir uns zu wahren Kindern Gottes, die LICHT spenden und nicht Finsternis verbreiten, die anderen aufhelfen statt sie niederzuzwingen, die andere annehmen... Wir sollen die Heiligen des 3. Jahrtausend sein, sagte Johannes PaulII ! Welche Herausforderung! Oder nicht? Darauf kommt es an! Und das liegt an niemand anderem als an uns selbst! An unserer Einstellung, an unserer Entscheidung. (obwohl man die Schuld gerne den andern in die Schuhe schiebt). Leider!
Die Heiligen haben sich nicht ständig auf Verschwörungstheorien, falsche Propheten, falsche "Botschaften" und das Böse in der Welt fokussiert!
Deshalb: Abstand vom ganzen, die Fastenzeit ist ideal dazu! Sein Leben überdenken, seine Position, neu ausrichten und AUF GOTT FOKUSSIEREN!

MÖGE UNS DER GUTE UND GNÄDIGE GOTT DABEI HELFEN!
IHM SEI LOBUND PREIS IN ALLE EWIGKEIT!


 

Benedikt ist FREIWILLIG zurückgetreten

Hier der Bericht der das endgültig klärt! Oder denkt jemand, Benedikt lügt?
http://www.kath.net/news/45057

26 Februar 2014, 08:22
Benedikt in Brief: 'Kein Zweifel an der Gültigkeit meines Rücktrittes'
Brief des emeritierten Papstes: „Die einzige Bedingung für die Gültigkeit meiner Resignation ist meine vollständige Entscheidungsfreiheit. Spekulationen bezüglich der Gültigkeit sind schlicht absurd.“ Von Petra Lorleberg
Vatikan (kath.net/pl) „Es besteht nicht der geringste Zweifel an der Gültigkeit meines Rücktrittes vom Petrusdienst.“ Dies schrieb der emeritierte Papst Benedikt XVI. in einem persönlichen Brief an den italienischen Vatikanisten Andrea Tornielli. Darüber berichtete Tornielli selbst in einem Artikel in der italienischen Tageszeitung „La Stampa“. Benedikt hatte weiter erläutert: „Die einzige Bedingung für die Gültigkeit meiner Resignation ist meine vollständige Entscheidungsfreiheit. Spekulationen bezüglich der Gültigkeit sind schlicht absurd.“ Tornielli hatte einige Tage zuvor dem emeritierten Papst in einem Brief einige diesbezügliche Fragen zu Klärung zugesandt, die ihm Benedikt von seinem vatikanischen Altersruhesitz „Mater ecclesiae“ aus schriftlich beantwortete.

Tornielli berichtete weiter über den Brief des emeritierten Papstes: Ratzinger habe kurz und präzise geantwortet. Er habe Spekulationen über geheime Gründe für seinen Rücktritt verneint. Außerdem habe er darum gebeten, einigen Entscheidungen, die er getroffen habe, keine unpassende Aufmerksamkeit zu widmen. Dafür habe er als Beispiel seine Entscheidung genannt, sich auch nach Aufgabe seines Dienstes als Bischof von Rom weiterhin weiß zu kleiden.
 


Vernünftige Stellungnahme aus Medjugorje

http://www.medjugorje.de/aktuell/mitteilungen/show/die-warnung.html

Die Warnung ist derzeit ein Reihe von „Botschaften“ an eine anonym bleibende „Seherin“ (mit Namen Maria) überschrieben, die mit zum Teil mehrfach täglich neuen Ergänzungen (im Internet) veröffentlicht werden. Meine persönliche Meinung hierzu,  Sie dürfen gerne anders darüber denken:
Vorab: Auch wenn ich bei allem, was anonym daher kommt, grundsätzlich zurückhaltend bin: Ob diese „Warnungen“ übernatürlichen Charakter haben oder nicht, mögen andere entscheiden; ob sie den Einzelnen in seinem Glauben stärken oder eher verwirren, muss  jeder selbst prüfen und entscheiden. Für mich gilt: Da ich mich persönlich von den Geschehnissen in Medjugorje angesprochen fühle, kann ich nicht gleichzeitig kategorisch alle anderen „Privatoffenbarungen“ ablehnen. Aber andererseits bin ich auch nicht verpflichtet, jeder neuen „Verheißung“ nachzugehen.
Deshalb prüfe ich als erstes, wie ich eigentlich den Aufrufen der „Gospa“ in Medjugorje nachkomme. Wenn ich dann ehrlich mit mir bin, muss ich eingestehen, dass ich noch weit entfernt davon bin, die dortige Bitte um Gebet und Umkehr zu erfüllen. Gleichzeitig kommen mir die Worte der „Gospa“ in den Sinn, die in einem anderen Zusammenhang fragte: „Seid ihr meiner Anwesnheit schon müde?“
Dies sagt mir dann, dass ich mich zunächst intensiver um die Botschaft von Medjugorje bemühen sollte, die mich aufruft, neben Gebet und Eucharistie auch dem Wort Gottes, der Hl. Schrift, ausreichend Zeit zu widmen.
Und wenn ich dann auch noch den Katechismus zur Hand nehme, um angesichts der Verwirrungen unserer Zeit für meinen Glauben ein festes Fundament, bzw. eine „gesunde Nahrung“ für meine Seele zu haben, dann reicht mir das eigentlich. Als „Zubrot“ mag noch ein gutes „Glaubensbuch“ oder das Glaubenszeugnis eines heiligmäßigen Menschen hinzukommen: das genügt dann als Tiefgang für mein „Glaubens-Boot“. Die Segel noch zusätzlich mit weiteren „Offenbarungen“ zu befrachten, würde mich vielleicht eher in Gefahr bringen, vom Kurs ab zu triften, als das es mich schneller in den Heimat-Hafen führen würde. Aber, wie gesagt: Das muss jeder für sich selbst prüfen.
So halte ich es für mich nicht als heilsnotwendig, mein Verhalten auf diese immer häufiger ergänzten „Warnungen“ auszurichten, denn auch von Medjugorje kommt immer wieder der drängende Aufruf: „Betet, betet, betet!“
Wenn auch bei diesen „Warnungen“ die Bekehrung von „mehr als 2 Milliarden Menschen zusätzlich(!)“ verheißen wird (über die wir uns wohl alle freuen würden), sieht die Situation in Medjugorje wesentlich nüchterner aus: Trotz der unermüdlichen Aufrufe der Gospa haben dort im vorigen Jahr „nur“ rd. 2 Millionen Menschen (so viele wie bislang noch nie, seit 1985, dem Beginn der Zählung) die Hl. Kommunion empfangen. Und ich danke Gott, dass ich einer von diesen sein durfte!

Alfred Heck, Medjugorjekreis Köln Januar 2012


 

Apokalypse now? (Erklärungen über die gegenwärtige Situation - was uns erwartet)

Die Warnung - einfach und kurz erklärt

Garabandal (der zentrale Punkt für die Warnung)

 

Lieber Vater, bitte hilf uns in den kommenden Zeiten, Du verlässt uns nicht, Du bleibst bei uns. Gib uns einen starken Glauben, eine starke Hoffnung und eine große, vertrauende Liebe zu Dir, dem gütigen, liebenden Vater. Amen.

 

 

Weiterführende Themen: 

Die Bekehrung einer Weltfrau  /  Apokalypse now?  / Garabandal  / Die Sterbestunde Die Warnung

------

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben