Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Der Drache kommt

Dateien im pdf-Format

Einführung - bitte vorher lesen!

 

 

übernommen von Frank Gräsel - http://www.derdrachekommt.de

Dunkle Mächte beherrschen die Welt.  Hier werden viele Hintergründe der dunklen Machenschaften erklärt...

Achtung: Im Werk werden Marienerscheinungen (Das Jahr 2012 - Seite 32-34) als dämonisch erklärt. Das ist natürlich falsch! Bitte das ignorieren, denn die Wahrheit ist, dass gerade die intensiven Marienerscheinungen auch Zeichen dieser Endzeit sind das heißt Gott greift heute vermehrt ein um dem großen Verlust der Seelen und dem Glaubensabfall entgegenzuwirken!
Leider musste ich vor kurzem von Herrn Gräsel selbst erfahren, dass er tatsächlich diese falsche Vorstellung hat!
Ansonsten aber ist die Darstellung der finsteren Machenschaften meines Erachtens sehr gut dargestellt und er zeigt vieles auf, was so nach außen hin nicht sichtbar ist...

Aus dem Vorwort:
Bitte glauben Sie mir: Es geht mir um Sie, wer auch immer Sie sind. Sonst hätte ich mir die ganze Mühe gar nicht gemacht. Ich möchte Sie weder vereinnahmen, noch aufhetzen zur Rebellion, noch ärgern oder irgendwie verängstigen.
Es ist mein Anliegen, dass Sie einen klaren Blick dafür gewinnen können, wie es in unserer Welt aussieht. Ich glaube fest daran, dass Jesus Christus wiederkommen wird in diese Welt. Er hat es klar gesagt. Und es wird nicht mehr lange dauern, es wird bald geschehen. Davor wird aber noch ein falscher Christus kommen, nämlich der Antichrist, der Weltdiktator der kommenden Neuen Weltordnung des Wassermannzeitalters der Okkultisten, Satanisten und Esoteriker dieser Erde. Bitte glauben Sie nicht an ihn.
Die Zukunft gehört Jesus Christus, der nach seinem großen Imitator kommen wird. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie diesen Herrn durch das Lesen des folgenden Textes finden werden. Falls Sie schon Christ sind, wünsche ich ihnen geistlichen Gewinn beim Lesen. Wir müssen ja keine Furcht mehr haben.

 
 
Einleitung

„Ich werde nicht mehr viel mit Euch reden, denn es kommt der Fürst dieser Welt, und in mir hat er nichts.“ (Johannes-Evangelium, 14,30)

Jetzt ergeht ein Gericht über diese Welt. Nun wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden. Und ich, wenn ich von der Erde erhöht bin, werde alle zu mir ziehen.“ (Johannes-Evangelium 12,32)

Jesus antwortete: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt….“ (Johannes-Evangelium 18,36)

„…da wir nicht auf das Sichtbare sehen, sondern auf das Unsichtbare. Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.“ (2. Korintherbrief 4,18)

„…denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.“ (Epheserbrief 6,12)

Wir leben in einer Zeit der Weltgeschichte, in der sich die Ereignisse in nie da gewesener Weise überschlagen. Ich weiß nicht, ob es Ihnen auch so geht: Aber seit dem Jahr 2000 habe ich den starken Eindruck, dass alles immer schneller wird, und dass wir im Begriff stehen, mit

ungeheurer Wucht von einer Walze überrollt zu werden. Die Leute kommen nicht mehr mit.

Immer schnellere Computertechnik, immer mehr Elektronik im Alltag, immer mehr Papierkrieg, um auch nur einfachste Dinge zu erledigen. Vielleicht kommt bald die Zeit, in welcher ältere Leute nicht einmal mehr im Supermarkt klar kommen. Kein Service mehr da, und alles in Englisch! Wie soll man es da noch schaffen, auf dem richtigen Weg mit seinem Pfund Brot durch die Kasse zu kommen?

Im Berufsleben sieht es nicht anders aus: Hetze und nochmals Hetze für einen Hungerlohn, der eigentlich kaum noch ausreicht, die Familie zu ernähren. Beide Elternteile müssen arbeiten, um zurecht zu kommen. Abends auch noch Stress, denn die Kinder haben Probleme mit dem ganzen Unsinn, den sie in der Schule bewältigen müssen. An gewöhnlichen Werktagen fällt man abends bewusstlos auf die Couch, um am nächsten Tag das Gleiche wieder zu machen. Neustart!! (Zitat Angela Merkel). Immer weiter und weiter!! – Wohin eigentlich?

Nicht nur in unserem Alltag werden wir unaufhörlich vorwärts geprügelt. In der Politik und im Weltgeschehen wird es auch immer unübersichtlicher. Man hat den Eindruck, dass wir bewusst angelogen werden, und dass einige der handelnden Leute überhaupt keine Ahnung mehr haben, was sie eigentlich tun sollen oder tun wollen. Das Raumschiff Erde ist am Schlingern, wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Bald geht alles kaputt. Wir haben nur noch ein ganz minimales Zeitfenster, sonst sind wir alle dem Untergang geweiht. Wir müssen global neue Gesetze einbringen, die man in dieser Form niemals gekannt hat, um die Probleme zu lösen. Terror!! Klimakatastrophe!! Kriege!! Hunger!! Seuchen!! Erdbeben!! Die meisten Menschen leben nur noch von Tag zu Tag. Der Sinn des Lebens ist ein schönes Leben, hier und heute. Wir gehen zur Arbeit, zur Schule, zum Sport, zur Freundin, ins Kino, ins Theater oder in die Oper, zur Party, in die Kneipe, in den Urlaub, und das war´s! Das Ziel besteht einzig darin, den nächsten Tag zu erleben. Ist das wirklich alles? Gibt es nicht noch eine andere Antwort?

Es gibt sie, und sie besteht aus zwei Teilen. Zum einen baut der Drache, den man auch Teufel, Satan oder Schlange nennen könnte, sein Reich in dieser Welt. In meiner Bibel sehe ich das eindeutig. Satan ist der Fürst dieser Welt, und es ist ihm in der letzten Zeit erlaubt, seine schwarzen Prinzipien auf der ganzen Erde zum offenen Durchbruch zu bringen. Heute leben wir in dieser Zeit. Fast alles was vordergründig in dieser Welt geschieht, trägt mehr und mehr seine Handschrift. Vielleicht sind Sie selbst ihm heute auch schon mehr als hundertmal begegnet (siehe Einleitung). Wenn sie den folgenden Text ganz lesen, dann werden sie darin unzähligen Beispielen des satanischen Prinzips in dieser Welt begegnen. Sie werden erkennen, wie er sein Reich baut. Das ist ja auch eines meiner beiden Hauptanliegen: Den Drachen, sein Denken, seine Prinzipien, sein Handeln, seine Werkzeuge und seine Diener offenbar zu machen. Es gibt jedoch noch ein zweites Hauptanliegen, und es ist eigentlich das wichtigere.

Zweitens: Auch der Gott der Bibel, der Schöpfer des Himmels und der Erde, baut sein Reich in dieser Welt. Er hat genauso wie der Satan sein eigenes Denken, eigene Prinzipien, eigenes Handeln, eigene Werkzeuge und seine eigenen Menschen in dieser Welt. Gottes Ziel besteht nicht darin, sich und seine Leute in dieser Welt zu etablieren, denn diese Welt wird einmal vergehen. Nicht ein Staubkorn davon wird bleiben. Gottes Blicke für ihn selbst und für alle Menschen, die Ihm angehören dürfen, sind auf die Ewigkeit gerichtet. Gott selbst ist nämlich als der Mensch Jesus von Nazareth auf die Erde gekommen. Er hat hier 33 Jahre gelebt und ist in seiner Lebenszeit angesichts aller schwarzen Prinzipien des Satans (der sich gerade auf diesen einen Mann voll konzentrierte) durch die Welt hindurchgegangen. Das zweite Hauptanliegen des Textes besteht darin, Ihnen diesen Gott vorzustellen, damit Sie Ihm begegnen und Ihn kennen lernen können.

Das vorliegende erste Kapitel hat das Ziel, Ihnen das Denken, das Handeln, die Prinzipien, die Werkzeuge, Symbole und Zahlen Gottes und des Drachen näher zu erläutern. So soll Ihnen das Handwerkszeug zum Verständnis alles Weiteren an die Hand gegeben werden. Bevor wir das tun, möchte ich aber im Voraus noch die wirklichen Machtverhältnisse klären.

Einige Menschen in dieser Welt dienen ganz bewusst dem Satan. Sie haben auf das falsche Pferd gesetzt. Satan ist sehr mächtig, viel mächtiger als ein Mensch. Er kann große Zeichen und Wunder tun oder auch gewaltige Zerstörungen anrichten. Seine Aktivität ist auf diese Welt ausgerichtet, und er wird für kurze Zeit die Weltmacht antreten. Das alles ist wahr. Gott ist hingegen allmächtig. Gottes Allmacht ist der Macht seines abgeirrten Geschöpfes Satan im wahrsten Sinne des Wortes himmelweit überlegen. Der Unterschied zwischen den beiden ist unendlich.

Viele andere Menschen dienen bewusst Gott und seinem Sohn. Sie dürfen sich glücklich schätzen, auch wenn sie in dieser Welt noch manches Mal Druck und Angriffe zu erleiden haben. Sie haben das ewige Leben, und ihnen gehört die Zukunft vollkommen bis in alle Ewigkeit. Wenn Sie Jesus Christus annehmen, dann werden Sie auch zu diesen Menschen gehören dürfen. Und nun zu den Prinzipien. Wir werden zunächst ein Wort zur Verschwörung des Drachen sagen. Danach werden wir Dinge betrachten, in denen der Satan in klarem Widerspruch zu Gott steht, und schließlich noch seine Imitationen Gottes. Zum Abschluss dann Zahlen und Symbole. Nun los!

Der Drache kommt (Gesamtwerk)
 
Der Drache kommt (Kurzversion) 

Was ist los auf dieser Welt 

Einzelwerke:

  Der Herold des Antichristen
  (Kapitel 3)

  Der Irak
  (Kapitel 4-A)

  Die Palästinenser
  (Kapitel 4-B)

  Der Schatz Gottes im Acker - Israel
  (Kapitel 4-C)

  Der Lucis Trust
  (Kapitel 5-B)

  Der Genozid, Gaia und Gorbatschow
  (Kapitel 5-C)

  Die Georgia Guidestones
  (Kapitel 5-D)

  Die sieben Noahidischen Gesetze
  (Kapitel 5-E)

  Die Banker - Diener des Mammon
  (Kapitel 5-F)

  Die Waffensysteme der letzten Tage
  (Kapitel 5-G)

  Das Jahr 2012 - Eine andere Zeit?
  (Kapitel 6)

  Das Weltreich des Antichristen
  (Kapitel 7)

 

 

Herr, lass uns die Zeichen der Zeit erkennen und unser Vertrauen auf Dich setzen. Amen.
 

 

Weiterführende Themen: 

Das Geldsystem / Die Finanzkrise / Illuminati - Blutlinien
-----

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben