Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Auf dem Weg zur Weltherrschaft

4. Bilderberger Gruppe

Einführung - bitte vorher lesen!

 

Dunkle Mächte beherrschen die Welt. 
Die neuen Organisationen, die die Round-Table-Groups weitgehend ersetzten, verfolgten einen doppelten Zweck. Sie dienten als Brains Trust oder Denk-Tanks, die dem Hauptzweck der Förderung des Eine-Welt-Ideals diente. Da sie direkte Verbindungen zu den obersten Befehlsebenen des Großgeschäfts, einschließlich Banken, mit Regierungen und politischen Parteien und Universitäten unterhielten, dienten diese Körperschaften auch als inoffizielle Arbeitsämter, deren Aufgabe darin bestand, angemessen indoktrinierte Rhodes-Schüler in Positionen zu schleusen, wo man von ihnen erwarten konnte, dass sie ihren ganzen Einfluss ausüben würden, um die gemeinsame Vision eines Eine-Welt-Himmels auf Erden verwirklichen zu helfen...

Wen dieser Bereich interessiert, kann hier viele Informationen finden und Hintergründe erfahren, ohne Gewähr: Round Table, CFR...

INHALT
 

4. Ob Demokraten oder Republikaner regieren: Der Wille der Bilderberger-Gruppe wird realisiert

1. Unabhängig ob Demokraten oder Republikaner regieren, die Macht des CFR bleibt und wird weiter gefestigt

 

Ganz gleich, ob Demokraten oder Republikaner an der Regierung sind — die Macht des CFR bleibt davon unbeeinflußt. Trotz scheinbarer politischer Veränderungen wird alles von den Insidern manipuliert, die die Kontrolle der Welt anstreben. Prof. Quigley schreibt:

 

»Es existiert und hat seit einer Generation existiert, ein internationales Netzwerk, das bis zu einem gewissen Grade in einer Weise operiert, in der nach Meinung der radikalen Rechten die Kommunisten handeln. Tatsächlich hat dieses Netzwerk, das wir als die Round-Table-Gruppen bezeichnen wollen, keine Aversion gegen die Zusammenarbeit mit den Kommunisten, und verfährt häufig entsprechend [11]

 

Dies mag zwar widersprüchlich klingen, sind die Kommunisten doch angeblich eingefleischte Gegner der Insider und doch verhält es sich so und die Bedrohung für uns alle wächst. [12] 

 

Ganz klar gibt der Leitartikel des Chikago Tribune vom 9. Dezember 1950 über das CFR zu erkennen:

 

»Die Mitglieder des CFR haben überdurchschnittlichen Einfluß auf die Gesellschaft. Sie haben das Prestige, das ihnen ihr Reichtum, ihre gesellschaftliche Position und ihre Ausbildung gegeben haben dazu benutzt, ihr Land in den Bankrott und den militärischen Zusammenbruch zu führen. An ihren Händen klebt das getrocknete Blut des letzten und das frische des gegenwärtigen Krieges [Korea-Krieg]

 

Es konnte in diesem Artikel noch nicht erwähnt werden, daß das CFR jetzt auch noch die Schuld am Tod von 50000 Amerikanern in Vietnam auf sich geladen hat. Skrupellos förderte das CFR die amerikanische Politik der Verschiffung von Hilfs- und Handelslieferungen für das Arsenal des Vietkong und wurde so mitschuldig am Tod vieler junger Amerikaner.

 

NWOEs dürfte nicht überraschen, von einem organisatorischen Gegenstück zum CFR auf internationaler Ebene zu erfahren. Diese Gruppe nennt sich Die Bilderberger. Wenn schon das CFR weitgehend unbekannt ist, dürfte diese Gruppe noch weniger bekannt sein. Auch das ist kein Zufall.

 

Der eigenartige Name dieser Gruppe ist vom Ort ihres ersten Treffens im Mai 1954 — dem Hotel de Bilderberg — in Oosterbeek, Holland, abgeleitet. Der Mann, der die Bilderberger ins Leben rief, ist Seine Königliche Hoheit Prinz Bernhard der Niederlande. Er nimmt eine bedeutende Stellung bei der Royal Dutch Petroleum (Shell Oil) und bei der Societe Generale de Belgique, einem riesigen Kartell-Konglomerat mit weltweiten Niederlassungen, ein. Die Bilderberger treffen sich ein bis zweimal im Jahr. Unter ihnen befinden sich führende Persönlichkeiten der Vereinigten Staaten und West-Europas aus dem Bereich von Politik und Finanzen. Prinz Bernhard verhehlte nicht, daß das ultimative Ziel der Bilderberger ebenfalls eine Weltregierung ist. Bis es soweit ist, koordinieren die Bilderberger die Bemühungen der Insider Europas und Amerikas.

 

Prinz Bernhards Rolle entspricht der David Rockefellers, dem Vorsitzenden des CFR-Ausschusses, dessen wirtschaftliche Basis die gigantische Chase Manhattan Bank und Standard Oil ist. Zu den Bilderbergern aus der Welt der Hochfinanz gehören Baron Edmund de Rothschild, C. Douglas Dillon (CFR) von Dillon Read & Co., Robert McNamara von der Weltbank, Sir Eric Roll von S. G. Warburg & Co. Ltd., Pierce Paul Schweitzer von dem International Monetary Fund und George Ball (CFR) von Lehman Brothers.

 

NWONicht jeder, der die geheimen Treffen der Bilderberger besucht, ist ein Insider. Doch ist es nur Männern der Linken erlaubt,  an den privaten Treffen nach der allgemeinen Sitzung teilzunehmen. Die bekannten sozialistischen Parteien Europas sind zahlreich vertreten — ein weiteres Beispiel für die Verknüpfung von Vertretern der Hochfinanz mit den angeblichen Führern des Proletariats. Die Richtlinie der Bilderberger-Politik wird nicht von den Teilnehmern der Konferenzen festgelegt, sondern von der Elite des Steuerungskomitees der Insider, welches sich aus 24 Europäern und 15 Amerikanern zusammensetzt. Unter den Amerikanern von einst und jetzt aus dem Bilderberger-Steuerungskomitee finden wir: George W. Ball, Gardner Cowles, John J. Ferguson, Henry J. Heinz II., Robert D Murphy, David Rockefeller, Shepard Stone, James D. Zellerbach, Emelio G. Collado, Arthur H. Dean, Gabriel Hauge, C. D. Jackson, George Nebolsine, Dean Rusk und General Walter Bedell Smith. Diejenigen, die der geschichtlichen Zufallstheorie verhaftet sind, werden es dem Zufall zuschreiben, daß die eben genannten Mitglieder des Bilderberger-Steuerungskomitees auch Mitglieder des CFR sind oder waren.

 

2. Abbild: 8 Prinz Bernhard der Niederlande, Führer der Bilderberger

 

NWONWOAbb. 8:  Prinz Bernhard der Niederlande, Führer der Bilderberger-Bewegung, konferiert mit Präsident Nixon. Prinz Bernhard arbeitet heute mit den Rothschilds und den Kommunisten eines elitären Welt-Superstaates. [13]  Bernhard hält jährlich geheime Treffen mit hohen US-Offiziellen, -Bankiers und -Industriellen ab, um Pläne für die Verschmelzung der USA mit der Sowjetunion zu einer Weltregierung auszuarbeiten. Nach dem letzten Treffen wertete Nixon den Dollar ab und trat mit Rot-China in Handelsbeziehungen.

 

Zufall oder bewusste Steuerung nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl am 26.4.1986?

 

Der Schaden von Tschernobyl betraf nicht bloss die Ukraine, Teil des russischen Imperiums, sondern ganz Europa wurde von der Verstrahlung der bisher grössten Nuklearkatastrophe seit den Bomben in Hiroshima und Nagasaki betroffen! Die Politiker und Technokraten mussten einmal mehr ihr Versagen kleinlaut zugeben.

 

Das Ende des Kalten Krieges, der Fall der Berliner Mauer, die Öffnung der Grenzen des Ostblocks, das seither oft schon fast freundschaftliche Verhältnis des Westens und der USA zum bisherigen Erzfeind Sowjetunion scheint nicht ein Zufall zu sein! Es ist vielmehr eine Folge eines immensen Handels, der das Abtreten der Oberherrschaft über ganze Länder und Völker beinhaltete! 

 

Im  Gegenzug wurde vereinbart, dass der Westen den Osten technisch aufzurüsten begann und ihm eine Lektion im Kapitalismus erteilen würde. Westliche Multinationale bauten in kommunistischen Ländern ihre Fabriken und das, was bisher die Sowjetunion war akzeptierte, dass jene Gewinne machten. Kapitalismus und Kommunismus verschmolzen wie von geheimer Hand zusammengefügt!  Wer wohl unterstützte dabei die marode Sowjetunion mit den entsprechenden Krediten, um sie vor dem Staatsbankrott erneut zu retten? Präsident Gorbatschow prägte zwei Begriffe die in Russisch selbst im Westen gelernt wurden: Glasnost und Perestroika!

 

Glasnost  (http://de.wikipedia.org/wiki/Glasnost)

„Offenheit, Redefreiheit, Informationsfreiheit“) bezeichnet als Schlagwort die nach seinem Amtsantritt (März 1985) von Generalsekretär Michail Gorbatschow in der Sowjetunion eingeleitete Politik einer größeren Transparenz und Offenheit der Staatsführung gegenüber der Bevölkerung.

 

Perestroika  (http://de.wikipedia.org/wiki/Perestroika)

 „Umbau, Umgestaltung, Umstrukturierung“) bezeichnet den von Michail Gorbatschow ab Anfang 1986 eingeleiteten Prozess zum Umbau und zur Modernisierung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der Sowjetunion.

Der Prozess stand in engem Zusammenhang mit der Aufhebung der Einschränkungen der Meinungs- und Pressefreiheit in der Sowjetunion unter dem Schlagwort Glasnost (wörtlich: Offenheit). Der Begriff bezog sich auf weite Teile der Gesellschaft und bedeutete im weiteren Sinn die Demokratisierung des Staates ab 1986. Die Perestroika beinhaltete zunächst Lockerungen der Parteidirektiven in der Politik der Zentralverwaltungswirtschaft. So wurde Betrieben ab 1987 eingeräumt, selbstständig Entscheidungen zu treffen. Dies war ein bedeutender Einschnitt in die Ära des Sozialismus, bei dem erste Elemente der Marktwirtschaft eingeführt wurden.

 

Das erfolgreiche Muster des Umbaus von Planwirtschaft hin zu freiem Unternehmertum wurde kurz danach von China übernommen. Heute sind die Sowjetunion und China moderne Industriestaaten, die in vielem nach kapitalistischem Vorbild funktionieren. Westeuropa und die USA dagegen haben einen grossen Teil des Sozialismus angenommen, der auf beiden Seiten nun über ein progressives System von Steuern finanziert wird. Die kommende Weltregierung wird nur durch Angleich erreicht!

 

3. Abbild 9, 10: Edmond und Guy de Rothschild und ihre Verknüpfung zur Weltregierung

 

Abb. 9 + 10: Edmond (oben) und Guy de Rothschild, Führer des französischen Rothschildclans. Die Rothschilds sind geschäftlich (Royal Dutch Shell) sehr eng mit Prinz Bernhard und mit der Bildung einer Welt-Superregierung im Verein mit den Sowjets verbunden. Die Time vom 20. Dezember 1963 sagt über Guy: »Guy ist Zoll für Zoll ein Rothschild. Er personifiziert vieles, wofür der Name der Familie steht. ,Er ist ein Freund und Vertrauter einiger französischer Politiker.' ,Am meisten widmet er sich der Vergrößerung und dem Gedeihen seiner Bank.' ,Guy führt den vielseitigen Clan der modernen Rothschilds.« Edmond ist angeblich der reichste der französischen Rothschilds. Schätzungen zufolge hat er ein Vermögen von 500 Millionen Dollar.

 

4. Stellung des Bilderberger-Beratungsausschußes und dessen Verdunkelung in der Presse

 

NWODer Bilderberger-Beratungsausschuß liegt näher am Kern der Organisation als der Lenkungsausschuß. Folgende Amerikaner sind in diesem Beratungsausschuß: Joseph E. Johnson, Dean Rusk, Arthur H. Dean, George Nebolsine, John S. Coleman, General Walter Bedell Smith und Henry J. Heinz II., ebenfalls alle Mitglieder des CFR.

 

NWOWenn Zusammenkünfte führender Parlamentarier der Welt und internationaler Industriemagnaten, auf denen Pläne über Auslandspolitik der jeweiligen Nationen diskutiert werden, geheimgehalten werden, sollte man doch annehmen, daß dies von den Massenmedien mit Empörung konstatiert wird. Man dürfte erwarten, daß Walter Cronkite [einer der berühmtesten amerikanischen Fernsehnachrichtensprecher] darüber vor Zorn toben würde oder daß die New York Times mit Nachdruck das »Recht der Öffentlichkeit auf Information« verlangen würde. Stattdessen lassen Presse und Fernsehen die Bilderberger unerwähnt und lenken die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Nebensächlichkeiten. Da die Bilderberger der Linken zugeordnet werden (oder, wie die Liberalen sagen würden, »progressiv« sind), läßt man sie ungestört für 1984 [[Buchtitel „1984“ von Orson Wells]] planen. Es ist wohl auch dem Einfluß Rockefellers auf die Massenmedien zuzuschreiben, daß wohl jeder schon etwas von der John Birch Society [14] gehört hat und die Bilderberger-Gruppe nahezu unbekannt ist.

 

NWOBis zum heutigen Tag [[1971]] fanden 29 Bilderberger-Treffen statt. Sie dauern gewöhnlich 3 Tage und werden in abgelegenen, aber erstklassigen Quartieren abgehalten. Die Teilnehmer sind alle am selben Ort untergebracht und werden durch ein engmaschiges Sicherheitsnetz geschützt. Beschlüsse werden gefaßt, Resolutionen angenommen, Aktionspläne initiiert, aber es dringt kaum etwas an die Öffentlichkeit. Die Presse ist natürlich nicht zugelassen, obwohl gelegentlich eine kurze Pressekonferenz am Ende eines Treffens abgehalten wird, auf der den Journalisten eine sehr allgemein gehaltene Version über den Inhalt der Besprechung gegeben wird. Wo kein Anlaß besteht, braucht nichts verheimlicht zu werden. Die Ford-, Rockefeller- und Carnegie-Stiftungen finanzieren diese Treffen nicht ohne Grund.

 

Die Bilderberger-Konferenzen bleiben bis heute Zusammenkünfte von geopolitischer Brissanz

 

Leitung, Organe  (...2011/06/die-bilderberger.html)

 

Die Leitung der Bilderberg-Konferenzen obliegt einem Vorsitzenden.

 

1954 bis 1976 hatte Prinz Bernhard der Niederlande den Vorsitz inne, obwohl er in der Öffentlichkeit wegen verschiedener Skandale umstritten war.

1976 bis 1980 trat seine Nachfolge der frühere britische Premierminister Alec Douglas-Home an. Bei der Bilderberg-Konferenz 1980 übergab Lord Home den Vorsitz an Walter Scheel, den früheren Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

1985 übernahm Lord Roll of Ipsden, einer der früheren Präsidenten des Bankhauses S.G. Warburg, den Vorsitz.

1989 übergab Lord Roll während der Konferenz den Vorsitz an Peter Carington, 6. Baron Carrington, den früheren Generalsekretär der NATO. Dieser hatte den Posten für 10 Jahre inne.

1999 übernahm Victor Halberstadt, Professor am Lehrstuhl für Ökonomie an der Universität Leiden, für ein Jahr den Vorsitz und übergab ihn dann an Étienne Davignon, ein früheres Mitglied der Europäischen Kommission.

 

Der Vorsitzende wird in seiner Arbeit durch zwei ehrenamtliche Generalsekretäre unterstützt, nämlich einen für Europa und Kanada sowie einen für die USA. Dementsprechend bestehen Sekretariate in Leiden und New York. Weiter gibt es einen ehrenamtlichen "Leiter für Finanzen".

1956 wurde überdies ein achtköpfiger Lenkungsausschuss (Steering Committee) eingesetzt. Lenkungsausschussmitglieder können jeder Konferenz und jedem sonstigen Treffen beiwohnen. Beim Steering Committee handelt es sich nicht um einen gewählten Ausschuss. Die Mitglieder werden vom Vorsitzenden der Konferenz ernannt und, nach Rücksprache mit diesen Mitgliedern, werden die Teilnehmer auf der jeweils kommenden Konferenz ausgewählt. Zwischen den jährlichen großen Bilderberg-Konferenzen finden nur zu wichtigen Anlässen weitere Zusammenkünfte des Steering Committees statt.

1959 kam schließlich ein Beratungsgremium (Advisory Group) hinzu. Wie verlautbart, trifft es sich dann, „wenn für notwendig empfunden”, in den ersten Dekaden meist im Soestdijk Palace, dem Stammsitz von Prinz Bernhard der Niederlande.

 

Die bisher bekannten Teilnehmer für das diesjährige Treffen [[Stand Juni 2011]] - unter anderem Joschka Fischer & Cem Özdemir (beide European Council on Foreign Relations), Josef Ackermann, Robert Zoellick und Vicomte Étienne Davignon (Ehrenpräsident der Bilderberger, ehemals Vizepräsident der Europäischen Kommision) - entnehmen Sie bitte folgendem Link:

 

NWO

 

 

Berichterstattung der "alternativen Medien"

In den letzten drei Jahren konnte eine zunehmende Berichterstattung ausgehend von den unabhängigen oder alternativen Medien beobachtet werden. Im Besonderen stach hier der Blog Alles Schall und Rauch hervor. Der Blogger Manfred Petritsch alias Freeman berichtete von den letzten beiden Konferenzen in Vouliagmeni, Griechenland und Sitges, Spanien von vor Ort und konnte eine Menge Bildmaterial sammeln. Er wird ebenso dieses Jahr, nebst unzähligen weiteren Blogs und alternativen Medien vor Ort in St. Moritz sein. Diesesmal werden sich so viele Blogger und Aktivisten einfinden, dass ein Pressezentrum errichtet und professionell informiert und über neueste Entwicklungen berichtet werden kann. Ebenso wird prominenter Besuch aus Übersee erwartet: So zum Beispiel Charlie Veitch oder Luke Rudkowski von WeAreChange New York.


Zwei Namen dürfen ebenfalls nicht ungenannt bleiben: Jim Tucker und Daniel Estulin. Jim Tucker ist den Bilderbergern seit über 30 Jahren auf den Fersen und berichtet exklusiv für die American Free Press. Daniel Estulin freier Journalist und Buchautor berichtet seit einem guten Jahrzehnt über die Bilderberger und ist regelmäßig vor Ort.

 

5. Eine undurchdringliche Mauer des Schweigens liebt über den regelmässigen Bilderberg-Treffen

 

Das jüngste Treffen fand in Laurance Rockefellers Woodstock Inn, einem Gasthaus in Woodstock, Vermont, am 23., 24. und 25. April 1971 statt. Die einzige Zeitung, die einen stichhaltigen Bericht über das Treffen brachte, war offensichtlich der Herald aus Rutland, Vermont, dessen Reporter in den Besitz einer flüchtigen Information gelangen konnte. In seinem Artikel vom 20. April 1971 heißt es:

 

»Eine fast undurchdringliche Mauer des Schweigens wurde um die Konferenz gezogen. Ein Treffen hinter geschlossenen Türen wurde letzte Woche in Woodstock abgehalten, um einige wenige örtliche Beamte über die Zwecke der Konferenz zu informieren. Ein Teilnehmer des Treffens betonte am Montag nachdrücklich, das Treffen sei eine ,Internationale Friedenskonferenz', wie man informiert worden sei. Andere zuverlässige Quellen behaupten jedoch, die Konferenz hätte mit der internationalen Finanz zu tun. Das Woodstock-Gasthaus wird augenscheinlich wie Fort Knox abgeschirmt. Keine Presseberichterstattung ist erlaubt, mit Ausnahme der Veröffentlichung einer Erklärung zum Abschluß des Treffens am Sonntag

 

(Jeremia 6:13-15)  „Denn von ihrem Geringsten selbst bis zu ihrem Größten macht jeder ungerechten Gewinn für sich; und vom Propheten selbst bis zum Priester handelt ein jeder trügerisch. 14 Und sie versuchen den Zusammenbruch meines Volkes leichthin zu heilen, indem [sie] sprechen: ‚Da ist Frieden! Da ist Frieden!‘, wenn kein Frieden da ist. 15 Schämten sie sich, weil sie sogar etwas Verabscheuungswürdiges getan hatten? Fürs erste schämen sie sich ganz bestimmt nicht; und zum andern haben sie nicht einmal kennengelernt, was es heißt, sich gedemütigt zu fühlen. Darum werden sie unter den Fallenden fallen; zu der Zeit, da ich Abrechnung mit ihnen halten muß, werden sie straucheln“, hat Jehova gesprochen.

 

Als Prinz Bernhard auf dem Logan-Flugplatz in Boston ankam, gestand er den Reportern, das Thema der Konferenz sei die »Veränderung der Rolle der Vereinigten Staaten in der Welt« gewesen. Ist es nicht hervorragend, zu wissen, daß die Rolle Amerikas durch Prinz Bernhard, Rothschild und Rockefeller verändert wird? Das ist wahre Demokratie in Aktion, wie uns vorgegaukelt wird. Anwesend auf dem Schauplatz war auch der CFR-Rockefeller-Laufbursche und Präsidentenberater in auswärtigen Angelegenheiten Henry Kissinger, um die Befehle für Mr. Nixon zu überbringen. Kurz nach dem Woodstock-Treffen geschahen zwei unheilverkündende und »rollenverändernde« Ereignisse: Henry Kissinger ging nach Peking und arrangierte die Aufnahme von Rot-China in die Familie der handeltreibenden Nationen, und es entwickelte sich eine internationale Währungskrise, die zur Abwertung des Dollars führte. Der britische Politiker und Rothschild-Vertraute Benjamin Disraeli schrieb in Coningsby: »Sie sehen also, mein lieber Coningsby, daß die Welt von ganz anderen Persönlichkeiten regiert wird, als es sich jene, die nicht hinter der Bühne stehen, vorstellen

 

 (Daniel 2:40-45)  Und was das vierte Königreich [[Anglo-Amerika]] betrifft, es wird sich stark wie Eisen erweisen. Insofern als  Eisen alles andere zermalmt und zermahlt, so wird es wie Eisen, das zerschmettert, auch alle diese zermalmen und zerschmettern.

41 Und daß du die Füße und die Zehen teils aus geformtem Töpferton [[Demokratie; das Volk]] und teils aus Eisen [[die gerade herrschende (gewählten) Machthaber]] bestehend sahst: Das Königreich selbst wird sich als geteilt erweisen, aber etwas von der Härte des Eisens wird offenbar in ihm sein, da du ja das Eisen mit feuchtem Ton vermischt erblickt hast. 42 Und was die Fußzehen betrifft, die teils aus Eisen und teils aus geformtem Ton waren: Das Königreich wird sich teils als stark erweisen und wird sich teils als zerbrechlich erweisen. [[Anglo-Amerika in seiner Funktion als siebter Kopf des siebenköpfigen „wilden Tieres“, der UNO]] 43 Daß du Eisen mit feuchtem Ton vermischt erblickt hast: Sie werden schließlich mit der Nachkommenschaft der Menschen vermischt sein; aber sie werden sicherlich nicht aneinanderhaften, dieses an jenem, so wie sich Eisen nicht mit geformtem Ton vermischt.

44 Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen; 45 wie du ja sahst, daß aus dem Berg ein Stein gehauen wurde [[Jesus, der König und Hohepriester]], nicht mit Händen, und [daß] er das Eisen, das Kupfer, den geformten Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott selbst hat dem König bekanntgegeben, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung ist vertrauenswürdig.“

 

»Sie sehen also, mein lieber Coningsby, daß die Welt von ganz anderen Persönlichkeiten regiert wird, als es sich jene, die nicht hinter der Bühne stehen, vorstellen Disraeli hatte damit in zwei unterschiedlichen Szenarien recht: Die Bilderberger lenken die Politik und das Finanzwesen dieses Systems. Die Bilderberger ihrerseits sind Marionetten die von Satan und den Dämonen gelenkt werden! All jene Teilnehmer sind in der einen oder anderen Form mit Spiritismus, Hellseherei bis hin zu offener Satansanbetung verbunden. Davon dringen nur hin und wieder Informationen an die Öffentlichkeit. Jehovas Wort aber sagt verbindlich, was sich bestimmt erfüllen wird:

 

(Offenbarung 16:12-16)  Und der sechste [[Engel mit den Zornschalen Gottes]] goß seine Schale auf den großen Strom Euphrat aus, und sein Wasser vertrocknete, damit für die Könige vom Sonnenaufgang der Weg bereitet werde. [[Jehova und Jesus = „Könige von Sonnenaufgang“, am Ende der finsteren Zeit der Nacht]] 13 Und ich sah drei unreine inspirierte Äußerungen, [die aussahen] wie Frösche, aus dem Maul des Drachen [[Satans des Teufels]] und aus dem Maul des wilden Tieres [[des zweihörnigen, Anglo-Amerika]] und aus dem Mund des falschen Propheten [[einflussreicher christlicher religiöser Führer, der an der Seite Anglo-Amerikas steht]] ausgehen. 14 Sie sind tatsächlich von Dämọnen inspirierte Äußerungen und vollbringen Zeichen, und sie ziehen aus zu den Königen der ganzen bewohnten Erde, um sie zu versammeln zum Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen.

15 „Siehe! Ich [[Jesus, der „Reiter auf dem weissen Pferd“]] komme wie ein Dieb. Glücklich ist, wer wach bleibt und seine äußeren Kleider bewahrt, damit er nicht nackt einhergehe und man seine Schande sehe.“

16 Und sie versammelten sie an den Ort, der auf hebräisch Har-Magẹdon genannt wird.

 

[11]  Quigley, Genanntes Werk, S. 950.

[12]  Der Artikel war überschrieben „Asien nach Vietnam" und offenbarte, wie der ehrgeizige Präsident Nixon eine neue Politik gegenüber Rot-China eröffnen und „Realismus" in unsere asiatische Außenpolitik bringen würde. Der CFR-Jahresbericht von 1952 räumte ein, daß Mitglieder in besonderen Positionen bisweilen dazu gezwungen wurden, ihre Mitgliedschaft geheim zu halten und in den Untergrund zu gehen.

[13] Hatch, Alden, Bernhard-Prince of the Netherlands, New York, Double-day & Co., 1962.

[14] Die John Birch Society ist eine sehr bekannte Gesellschaft in den USA, die allgemein als faschistisch und rassistisch dargestellt wird. Sie wird von den Massenmedien ständig als Unruhequelle und als rechtsradikale Vereinigung bezeichnet. Begründer: Robert Welch.

Texte dieser Webseite entnommen aus:
...Gary/Insider/5.Kapitel.htm

 

Herr, lass uns die Zeichen der Zeit erkennen und unser Vertrauen auf Dich setzen. Amen.
 

 

Weiterführende Themen: 

Das Geldsystem / Die Finanzkrise / Illuminati - Blutlinien
-----

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben