Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Christus der König ist gekommen!

Die Warnung (Seelenschau)

hat schon stattgefunden

(Die Warnung sollte in nächster Zeit stattfinden und dies ist geschrieben als Hilfe nachher (bis August 2014 hat sie noch nicht stattgefunden und ich will hier auch keine Ängste schüren!)

Ich versuche hier auf dieser Seite die Thematik nach der stattgefundenen Warnung aufzuarbeiten, muss aber betonen, dass ich dies im Oktober 2011 geschrieben habe, vor der Warnung. Die Warnung sollte(!) ein Ereignis in dieser Endzeit sein. Hier sollten Menschen einen Halt finden, die nach der Warnung irritiert und schockiert sind über die Wahrheit, die sie gesehen haben. Vor allem Ungläubige, Atheisten und Getaufte, die sich nicht an den ursprünglichen Geboten orientierten, nicht beteten und nicht zur Hl. Messe gingen, werden nach der Warnung sehr betroffen sein. Bist du einer dieser, dann habe Mut, sei nicht verzweifelt und wende dich Gott zu. Hier möchte ich dir helfen, ab jetzt den rechten Weg zu gehen.
==> Eigentlich müßte das JEDER nach der Warnung dann selbst wissen!
Ich muss aber auch betonen, dass die Warnung nicht Lehre der Kirche ist, niemand MUSS daran glauben. Wenn sie aber kommt, ist es eine GROSSE GNADE GOTTES denn viele würden die Wahrheit kennlernen und umkehren!

Empfehlung:

Dies sollte erst NACH der WARNUNG gelesen werden, vor allem dann, wenn du nicht an Gott glaubst, oder nicht Katholik bist, oder den Glauben bisher nicht so ernst nahmst, denn dann wirst du vieles vorher NICHT verstehen (können). Die Warnung wird aber die Wahrheit offen legen. Dann wirst du diese Seite und allgemein die Seiten dieser Homepage besser verstehen, denn sie orientiert sich möglichst nach der reinen, unverfälschten Wahrheit. Vieles ist heute nämlich der Zeit angepasst, das ist aber nicht im Sinne Gottes. Nach der Warnung sollte jedoch jeder verstehen...

INHALT
 

1. Vertraue auf Gott, er verzeiht, bereue und beginne neu!
2. Allgemeines
3. Lass dich nicht täuschen!
4. Ich habe nicht an die Existenz Gottes geglaubt
5. Beziehungen - das große Problem
Sexualität Pille Emanzipation Gender Abtreibung (nur die bewusst vor Gott geschlossene Ehe Mann/Frau ist gültig)
6. Pornografie
7. Zwischenbilanz
8. Wegweiser
9. weitere Irrtümer Verleumdung - Neid, Betrug, Stolz, Hass...
10. die Folgen unserer Sünden  
11. Reue - Beichte - das wäre zu tun
 

 

1. Vertraue auf Gott, er verzeiht, bereue und beginne neu!

Dein Haus - dein bisheriges Leben - ist eingestürzt. Es war auf falschem Grund gebaut: Falsche Vorstellungen, Lügen, Geld-Machtgier, falsche Werte, Egoismus, Neid, Fleischeslust... kurzum: du hast nie oder nicht wirklich über Gott nachgedacht und jetzt hast du die Wahrheit gesehen. Ähnlich wie sie Gloria Polo im Jahre 1995 gezeigt wurde.

Dein Haus ist eingestürzt

Doch verzage nicht! Du bist jetzt erschüttert und geschockt. Fang von neuem an. Gott gab dir Einblick damit du neu beginnst und damit du am Ende deiner Tage zu Ihm gelangst, aus lauter Liebe also. Er vergibt! Bereue, beichte und baue das Haus neu auf, aber diesmal auf festem Grund, auf Gott! Auf, nicht liegen bleiben! Was nützt es jetzt, dein altes Leben zu betrachten? Die Lehre daraus ziehen und auf Gott bauen!

 

Die Warnung war ein klarer Wegweiser: Sie hat dir die Irrtümer aufgezeigt und weist dir jetzt die Richtung. Du musst aber den Weg gehen WOLLEN! Dein freier Wille lässt dir die Wahl! Du hast jetzt Erkenntnis der Existenz Gottes, der Sünde, vom Himmel und von der Hölle (Fegfeuer).

 

Du hast jetzt Kenntnis von der Wahrheit! Du findest auf diesen Seiten einiges nützliches für dich, beginne rechts oben mit der Liebe Gottes, dann die Erbsünde, die einfach fundamental ist genauso wie der freie Wille, dann die Nächstenliebe und die Vergebung. Daran hängen alle Gebote, die du ab sofort befolgen solltest, es wurde dir aufgezeigt... Zeige Demut! Beginne (lerne) zu beten! Richtig zu beten! Sonst fällst du wieder zurück! Du brauchst geistige Nahrung! Lies geistige Bücher, die Bibel(!) und andere wie z.B. "Der Gottmensch". Vertraue darauf, dass Gott dir vergibt und dich liebt! Das ist sehr wichtig!

 

2. Allgemeines

Nun ist also doch gekommen, die Warnung, die in einigen Offenbarungen erwähnt wurde und von der du vielleicht gehört hast (ich hatte auch darauf hingewiesen, siehe Menü rechts unten) aber ignoriert hast. Du bist jetzt schockiert, weil du zu denen zählst, die Gott bisher ignoriert haben und weder an Seine Existenz noch an die Hölle geglaubt haben. Das ist jetzt vorbei: denn dir wurde, wie uns allen, Kenntnis von der einen Wahrheit geoffenbart: Es gibt Gott, der Himmel und Erde erschaffen hat, er liebt uns und hat uns eigentlich für Ihn erschaffen, doch unser Wille ist und bleibt frei, es gibt Himmel, Hölle und Fegfeuer, du hast Einblick darin erhalten. Du hast auch den Himmel gesehen, wonach es zu streben gilt. Du hast gesehen, dass Jesus tatsächlich für DICH gelitten hat - für einen jeden von uns - und wie sehr er dafür leiden musste und wie sehr Er dich liebt. Du hast gesehen, dass er tatsächlich der Sohn Gottes ist. Dein ganzes Leben ist jetzt in deinem Gedächtnis und zwar im Licht der Wahrheit erleuchtet, also so, wie wenn das jetzt das Ende deines Lebens gewesen wäre. Doch du bist ins Leben zurückgekehrt. Warum? Um dein Leben jetzt nach dieser Erkenntnis auszurichten.

Präge dir das bitte gut ein, denn wenn du trotz dieser Einsicht jetzt so weiterlebst, wie es nicht recht ist - du hast es klar und deutlich gesehen - dann riskierst du die ewige Verdammnis, DIE DU DANN VERSCHULDEST!

Ich werde jetzt versuchen die Sache aus verschiedenen Sichtweisen zu beleuchten.
 

3. Lass dich nicht täuschen

Ich muss jetzt etwas harte Worte schreiben: Lass dich nicht täuschen, dein Mann, deine Frau, Kinder, Eltern... ALLE haben die Warnung, diese Einsicht bekommen, zur gleichen Zeit.
Es war also KEINE TÄUSCHUNG!
Verwirf sofort diese Gedanken, die der Teufel dir eingeben will. Weg damit! Überlege, dass so etwas nicht eine Täuschung sein kann, wenn du jetzt dein Leben im Lichte der Wahrheit (der EINEN Wahrheit) kennst! Denn wenn du das machst, wird es nicht lange dauern, und du bist wieder sein Sklave, du verfällst wieder dem Materiellen, der Welt, der Begierde oder was auch immer dir gezeigt wurde was in deinem Leben FALSCH war (ist).

ÜBERLEGE SEHR GUT: Will ich jetzt die Liebe Gottes annehmen, der mich wahrlich liebt oder ziehe ich es vor so weiterzuleben, wie ICH WILL? Wohin das führt, hast du gesehen! Dann ist dir nicht zu helfen. Man kann nur für dich beten. Aber da du jetzt die Wahrheit kennst, bist du auch selber und mehr verantwortlich und wählst damit freiwillig die Hölle! Das muss dir bewusst sein!

Entschuldige die harten Worte, aber sie sollten dir nur helfen sehr gut darüber nachzudenken, welchen Weg du jetzt gehen möchtest: den der Ewigen Freude oder den der Ewigen Verdammnis?
ES GIBT KEINEN MITTELWEG MEHR, den bisher die Masse gegangen ist. Das ist vorbei. Du MUSST dich entscheiden!

 

4. Ich habe nicht an die Existenz Gottes geglaubt

Ja, aber jetzt weißt du es. Nicht ewig herumjammern! Verzage nicht! Warum, glaubst du, hat Gott dir dieses Geschenk der Einsicht gegeben? Er hat es dir gegeben, damit ab sofort(!) so lebst wie es recht ist. Du kennst jetzt die Wahrheit und es ist jetzt deine Aufgabe, dich nach Ihr auszurichten. Wahrscheinlich hast du bisher dein eigenes Leben gelebt, wie auch immer, das solltest du jetzt ändern. Es gibt jetzt keinen Zweifel mehr an der Existenz Gottes! Es war die List des Teufels, der den Menschen eingeflößt hat, es gäbe Gott nicht. Denn damit beginnt der Abstieg. Ohne das Bewusstsein der Existenz Gottes lebt der Mensch so, wie es ihm passt und geht dann in die Irre, er sieht es oft aber nicht oder nicht mehr. Damit ist es für Satan ein leichtes, diese Seele zu rauben, was ja sein Werk ist: Die von Gott erschaffenen Seelen zu sich zu holen! Beginne zu beten, lerne das Vater Unser, wende dich an Personen, die dir helfen können aber mach nicht den Fehler alles aufzuschieben, denn dann kehrst du nicht um. Schau dich, wenn du möchtest, auch hier auf diesen Seiten um, ich habe versucht, die wahre Lehre Christi und der Kirche darzustellen. Es gilt jetzt aus dieser Erkenntnis Gottes Frucht zu bringen und die Wahrheit auf das richtige Fundament zu bauen, damit dein Leben - dein eingestürztes Haus - wieder aufgebaut wird, aber jetzt im Bewusstsein der Existenz Gottes!
Das ist dann das Haus, wie es im Evangelium steht: auf Fels gebaut.
 

5. Beziehungen - das große Problem

Ja, das wird jetzt nach der Warnung ein großes Problem sein, denn viele leben nicht in regulärer, vor Gott gültiger Ehe zusammen. Gültig ist nur die Ehe, die bewusst vor Gott geschlossen wurde. Ich unterstreiche "bewusst", denn es gibt viele solche, die vorher zusammenlebten und dann OHNE Reue und Beichte das Sakrament der Ehe geschlossen haben, aus Tradition oder unter Druck, die ist aber ungültig! Du hast dies gesehen. Hier fällt auch die ganze Thematik der Sexualität hinein. Die Verhütungsmittel, die nicht in Ordnung sind, wie du gesehen hast, denn damit hast du dich gegen den Schöpfungsauftrag gestellt und hast sie für dich missbraucht. Du hast gesehen, dass Sexualität ganz anders ist als es in der Welt propagiert wird. Doch jetzt der Reihe nach:

Verbindung Mann - Mann oder Frau Frau

Du hast gesehen, welch verwerfliche Sünde homosexuelle Taten sind. Du solltest bereuen - Gott vergibt - und deine Neigung mit Ihm unter Kontrolle bringen. Sie ist gegen seine Ordnung.

An alle "ohne kirchlichen Segen Zusammenlebende"

Das galt vor der Warnung als normal, jetzt weißt du, dass dem nicht so ist: Es gilt zu bereuen und entweder das Sakrament der Ehe zu schließen oder das Zusammenleben aufzugeben.
Das Standesamt darf nicht die Ehe schließen!

An alle, die vor Gott geschlossene Ehe aufgaben und mit einem anderen zusammen sind

War vor der Warnung auch üblich, aber ebenfalls ein Irrtum: Du musst diese Verbindung aufgeben! Sind Kinder da aus dieser Ehe, musst du für sie sorgen aber du musst das Bett sofort trennen, denn du bist bis zum Tod des anderen Gatten, mit dem du die Ehe eingegangen bist, verbunden. Du hast es gesehen.

Das sind nur einige Beispiele aus dem Leben die zeigen, wie sich die Menschen nicht mehr an Gottes Weisungen hielten. Jetzt wissen wir, dass es falsch war. Falls du ein Betroffener in dieser Gruppe bist, dann stehst du vor einer großen Herausforderung und es kann sein, dass du dein leben total umkrempeln musst. Aber es geht eben um den Himmel und das ewige Leben, das du jetzt weißt, dass es dies gibt und du musst zu deinem Seelenheil auch solch radikale Einschnitte in Kauf nehmen, willst du zu Gott dem Vater, der dich liebt, kommen.
Es gibt hier keine Alternative! Glaub mir! Dies klingt hart, aber hast du nicht Einblick in die Wahrheit erhalten? Warum zögerst du also? Auf, ändere dein Leben und richte es so aus, wie es vor Gott in Ordnung ist. Beichte und beginne neu.

Verhütungsmittel

Ja, die enden hier. Sie sind NICHT erlaubt, was vor der Warnung kaum mehr jemand beachtete und den Schaden, den sie in der Weltordnung anrichteten, den schon Eva Hermann zum Beispiel aufzeigte, hast du gesehen. Die Medien haben das verschwiegen. Mann und Frau haben ihre Rollen. Dann die ganzen anderen Folgen und die Leichtfertigkeit mit dem Umgang der Sexualität, die vorher zur Gewohnheit, ja fast Pflicht war.

Ich lehnte bewusst Kinder ab oder plante nur ein Kind

Ja, ohne Kinderwunsch war deine Ehe UNGÜLTIG. Aber auch die sehr vielen Familien, die bloß ein Kind planten, haben Missbrauch an der Ehe betrieben. Bereue, wenn du Betroffener, Betroffene bist und ändere das. Die Pille und alle anderen Verhütungsmittel müssen weg, die einzige Methode ist die natürliche: der Weg der Enthaltsamkeit. Kinder dürfen NIE ausgeschlossen werden. Siehe Sexualität. Wenn du kein Kind willst und nur zusammenlebst, musst du dich trennen. Oder kirchlich heiraten, dann aber Kinder zulassen.
Es gibt KEINE Alternative. Du musst nicht heiraten. Vorher hast du das nicht gewusst, jetzt weißt du es. Du musst also eine Entscheidung treffen!

Ich bin Alleinerzieherin

Ja, sorge also für dein(e) Kind(er). Gehe eine kirchliche Ehe ein oder bleib alleine, OHNE Partner. Falls du kirchlich verheiratet warst, musst du alleine bleiben. Denk an das Ewige Leben!

Emanzipation der Frau

Diese wurde von den Medien immer als toll dargestellt, jetzt sahst du, dass dem nicht so ist: die Rollen von Mann und Frau sind klar definiert durch ihre Erschaffung von Gott dem Schöpfer, wie jetzt jeder weiß. Gender ist totaler Unsinn. Weltlich gesehen fandest du es toll, emanzipiert zu sein. Vor Gott aber sieht das gar nicht mehr so toll aus, wie du gesehen hast. Die einfachste Hausfrau, die ihre Kinder umsorgte und diesen den Vortritt vor Karriere usw. gab, ist jetzt beim Gericht, im Lichte der Wahrheit besser dran als die emanzipierte Frau, die ihre Karriere voran setzte, auf einen Mann aber nicht verzichten wollte. Auch hier nachzulesen. Hier sind viele den falschen Idolen nachgelaufen, den Musik- und Filmstars mit ihren Exzessen usw. Die haben dich falsch beeinflusst und du hast es nicht gemerkt. Wende dich also ab, bereue und beginne von neuem. Du hast gesehen, wie sehr dich Gott liebt. Kehr um zu deinem besten. Die einfachste Hausfrau ist im Himmelreich weiter oben als die beste Karrierefrau, im Gegenteil, die läuft große Gefahr, nicht hinein zu kommen. Du weißt es jetzt. Wenn du verheiratet bist, hast du dich für das wahre Frau sein und Kinder entschieden, nicht für Karriere!
 

Abtreibung

Furchtbar die Abtreibung, wie auch im Zeugnis der Gloria Polo geschildert wird, die viele Staaten als legitim erklärten! Welch ein Desaster! Wer dies von euch verschuldet hat - und schuld ist auch der Mann, von dem das Kind stammt - wer dies genehmigt hat - Politiker sind hier sehr mitschuldig - wer dem durch die Abstimmung zugestimmt hat, auch ihr Ärzte, BEREUT, denn ihr habt eines der schwersten Verbrechen begangen, gefördert oder ausgeführt und es für rechtens erklärt! BEREUT, Gott verzeiht, aber geht tief in die Knie vor eurem Schöpfer, dessen Schöpfung ihr manipuliert habt. In vielen Ländern hat jedoch das Volk entschieden, welch ein Armutszeugnis! Wir sind damit ALLE mehr oder weniger schuldig! Viele werden hier sehr schockiert sein über das, was sie angestellt haben! Gott verzeiht aber! Nicht von Ihm weglaufen!
Dieses Gesetz muss augenblicklich wieder abgeschafft werden!!! Ärzte müssen Abtreibung verweigern, genauso Krankenschwestern die Beihilfe.

6. Pornografie

Dieser Seuche dürften viele Menschen verfallen sein und damit hast du dir den Weg zu Gott hin verbaut. Lass ab sofort die Finger davon! Das ist eine Seuche, ein Gräuel, wie du gesehen hast. Lass solche Bilder oder Filme ab sofort sein. Sie führen dich ins Verderben, in die Hölle, wie du vielleicht gesehen hast. Denk daran! Du musst hier wirklich alles daran setzen, das sofort zu unterlassen! Meide das Internet, installiere einen Filter oder lass jemand installieren, siehe Schutzmechanismen, aber setze alles daran, dies in den Griff zu bekommen! Pornografie führt direkt ins Verderben, weg damit.
 

7. Zwischenbilanz

Hier ziehe ich mal eine Zwischenbilanz. Denn oben wurden die wohl größten Vergehen (Sünden) gegen Gottes Ordnung aufgezählt. Gerade die Ehe wird schändlich missbraucht, die Abtreibung, das furchtbare Verbrechen... Vieles gäbe es noch aufzuzeigen, aber jeder von uns hat die Sünden gesehen und hat jetzt Einsicht in die eine Wahrheit erhalten, teils sehr schockierend, je nach Lebensweise. Alles liegt jetzt offen in unserem Bewusstsein. Jetzt gilt es die Konsequenz daraus zu ziehen!!!

Nicht das alte Haus wieder aufbauen!

Denn es wird Menschen geben, die auch jetzt, trotz Einsicht, nicht die Wege des Verderbens verlassen. Bitte tut dies nicht. Ihr baut euch euer eingestürztes Haus wieder auf dem falschen Fundament auf! In dem Fall ist euch nicht mehr zu helfen, denn trotz der Erkenntnis der Wahrheit entscheidet ihr euch durch euren freien Willen an euren Sünden festzuhalten. Somit stürzt euer Haus an eurem Lebensende wieder zusammen aber diesmal in die Hölle, denn die Warnung zeigte sie so manchem. Wollt ihr das wirklich? Überlegt gut, warum nicht zu Gott umkehren?
BITTE KEHR UM!
Lass dein altes Haus. Und musst du alles umkrempeln!
Christus sei dein FundamentBau auf Christus auf!
DENK AN DAS EWIGE LEBEN! Nicht zurückschauen. Beichten gehen und das Leben abschließen. Es kann eben sein, wie ich schon schrieb, dass du alles umkrempeln musst, aber es ist nur zu deinem besten. Je länger du überlegst, umso schwerer wird es dir fallen und umso mehr schiebst du dieses Geschenk der Erkenntnis wieder fort, obwohl du in deinem Inneren genau weißt, dass es KEINE Täuschung war!
Denn viele werden sich schnell einreden, dass das nicht wahr war! Leider! Und ändern sich nicht...
 

8. Wegweiser

Wegweiser zu Gott

Die Warnung ist wie ein klares Schild am Wegrand das die Richtung gewiesen hat. Darauf steht: zu Gott. Aber den freien Willen, den Gott dir gab, den nimmt Gott dir nicht, dafür liebt Er dich zu sehr und das unterscheidet uns ja von den Tieren, die nicht entscheiden können. Es liegt also jetzt GANZ AN DIR, dein Leben nach diesem Schild auszurichten und ihm zu folgen ODER deinen Weg des Verderbens fortzusetzen, was leider auch viele tun werden. Ich appelliere aber sehr an dich, es nicht zu tun. Einmal siehst du dann noch einmal den Irrtum, aber dann gibt es KEINE WARNUNG wie dieses erhaltene Geschenk mehr. Du musst also JETZT entscheiden!!! Du hast jetzt Kenntnis von Gott und den ewigen Dingen, es gibt KEINE Ausrede mehr!

 

9. weitere Irrtümer

Ein großes Problem ist die Verleumdung, Ehrabschneidung, Hass, Streit, nicht vergeben, Bosheit, Stolz, Eitelkeit, Egoismus. Nicht umsonst sprach Jesus diesbezüglich klare Worte, rief zur Versöhnung und Vergebung auf bis hin zur Feindesliebe und zum immer wieder notwendigem Verzeihen. Menschen können einander sehr verletzen. Ein gesprochenes Wort kann töten! Warum? Weil der andere daran zerbrechen kann, jahrelang dies nicht überwindet, depressiv wird oder sogar Selbstmord begeht. Das ist Mitschuld! Siehe diesen Punkt: Leid, Verletzungen..., wo es genau um das geht. Trennungen ist hier ein Thema, wo die Liebe im Spiel ist und das kann sehr weh tun, doch denken wir in unserem Egoismus nicht daran.
Streit unter Nachbarn, am Arbeitsplatz, Machtkämpfe, Eitelkeit, Arroganz, Stolz usw. Du hast es genau gesehen! Bitte um Vergebung und suche ab sofort den Weg der wahren Nächstenliebe, die mehr um den anderen besorgt ist als um sich selbst. Versöhne dich! Du hast diese große Chance erhalten. Also nütze sie!

Unterlassungen: Wir haben nicht um unser und des anderen Seelenheil gesorgt!

Und schlimmer noch: wir haben unsere Seele verhungern lassen: kein Gebet, kein Dank an Gott, kein Morgen-Abendgebet. Wir haben unsere Seele sträflich vernachlässigt. Nicht nur, dass wir gesündigt haben und Gott vergessen, nein, wir haben auch nicht für das Seelenheil der Kinder gesorgt, sie nicht im Glauben erzogen usw. Es genügt nämlich nicht nur nicht zu sündigen, sondern wir müssen auch gutes tun! Dazu haben wir unsere Talente - Fähigkeiten - erhalten! Jetzt freilich ist der eine oder andere schwer geschockt über sein Versagen an allen Ecken und Enden. Aber so groß die Sünden auch sind, so schwerwiegend die Unterlassungen, auch wenn du kaum gebetet hast, GOTT vergibt, weil er uns wahrhaft liebt!

 

10. die Folgen der Sünden

Wie sehr leiden Kinderseelen unter Trennungen!!! Wir haben daran viel zu wenig gedacht: diese kleinen, zarten Seelen werden auseinandergerissen, sind geschockt und verirrt, weil Papa eine andere hat, weil Mama einfach nicht mehr da ist...
Das haben wir jetzt gesehen: Wie sehr wir Menschen verletzt haben, wie sie darunter gelitten haben, was wir verursacht haben! Deshalb sind wir schockiert, weil wir nicht daran gedacht haben. So lieblos, so herzlos waren wir.
Die Sünden gegen die Nächstenliebe sind immer schwerwiegend. Jetzt liegt es offen und wir sollten für diese Menschen - es kann vor Jahren geschehen sein - beten. Auf jeden Fall bereuen und um Verzeihung bitten denn wir haben in dem Sinne unsere Brüder und Schwestern verletzt, Kinder Gottes, wie wir es sein sollten. Verletzt haben uns auch andere, doch darum geht es hier nicht.
Weiters haben wir uns selbst verletzt: Alkohol, zu viel essen, Zigaretten, sich selbst nicht angenommen, neidisch, launisch...

Es braucht hier HEILUNG und das kann nur Gott vollbringen! Wir müssen bereuen und Ihn um Heilung bitten. Siehe auch die 3 Schritte der Vergebung. Bete um Heilung der Lebensgeschichte und fang neu an. Lass auch für dich beten!
 

11. Reue - Beichte

Jetzt freilich ist der eine oder andere schwer geschockt über sein Versagen an allen Ecken und Enden. Aber so groß die Sünden auch sind, so schwerwiegend die Unterlassungen, auch wenn du kaum gebetet hast, GOTT vergibt dir trotzdem WENN du umkehrst und bereust! Bereuen heißt aber nicht: Gut, ich habe jetzt toll gelebt, ich hatte was vom Leben, jetzt wende ich mich Gott zu. NEIN. Das ist KEINE wahre Reue!
Reue ist, wenn du WAHRHAFT dein Leben bereust, da es Gott beleidigt hat, da du gegen die Liebe Gottes verstoßen hast. Das ist Reue!
Wer mit seinem bisherigen Leben liebäugelt, wer dieses nicht als sündhaft verwirft, der bereut nicht wirklich
und das wird leider das Problem vieler auch nach der Warnung sein, leider:
Dass Menschen nicht ihr Leben abschließen wollen, sie haben gut gelebt, ihr Leben genossen und WOLLEN nicht umkehren, folglich bereuen sie nur kurz, aber nicht richtig, dann werden sie der Täuschung erliegen und gehen leider dem Betrüger (weiterhin - wieder) in die Falle.
Und ohne diese REUE ist auch keine BEICHTE möglich, da die wahre Reue Voraussetzung dafür ist.

Eine weitere Voraussetzung dafür ist die UMKEHR. Ich muss schon auch fest entschlossen sein mein Leben JETZT anders zu leben, die Sünden zu unterlassen - zumindest muss der Vorsatz sehr ernst sein - wenn wir dann aus SCHWÄCHE wieder sündigen, ist das was anderes, aber wenn wir BEWUSST wieder sündigen, dann ist das nicht die Umkehr!

Also:

BESINNE dich, du hast alle Sünden, alle Folgen, alle Unterlassungen gesehen.

BEREUE sie wahrhaft, dazu gehört der VORSATZ zur UMKEHR

dann gehe in den BEICHTSTUHL, knie vor Gott (Jesus vergibt dir, der im Beichtstuhl unsichtbar anwesend ist) und beichte.

Dann verrichte die BUSSE, meist ein Gebet und deine Seele ist wieder strahlend weiß und du darfst und sollt Gott für dieses Geschenk danken!

Fasse jetzt den VORSATZ dich zu BESSERN und BITTE GOTT um seinen Beistand.

Das solltest du nach der Warnung tun und du bist wieder ein
Kind Gottes,
EGAL wie viele Sünden du vorher begangen hast,
EGAL, wie viele Jahre du von Ihm ferne gelebt hast oder Ihn verleugnet hast,
EGAL wie schwer du gesündigt hast!

Freue dich und danke Gott.
 

12. Nachwort

Vertraue auf Gott! Zweifle nicht daran, dass Gott vergibt! Das war mein großer Fehler nach meiner Bekehrung vor vielen Jahren!

 Gott vergibt, das ist 100%ig sicher!!!

Befasse dich mit der Liebe Gottes, dann die Erbsünde, die einfach fundamental ist genauso wie der freie Wille, dann die Nächstenliebe und die Vergebung. Daran hängen alle Gebote... Wichtig die Demut! Beginne zu beten! Sonst fällst du wieder zurück! Lies die Bibel, geistige Bücher, siehe nützliche Werke in links.

Du musst dich jetzt mit diesen Dingen beschäftigen, Gott führt dich, wenn du nur immer willst.

Jesus ist barmherzig

 

Lieber Vater, bitte hilf uns in den kommenden Zeiten, Du verlässt uns nicht, Du bleibst bei uns. Gib uns einen starken Glauben, eine starke Hoffnung und eine große, vertrauende Liebe zu Dir, dem gütigen, liebenden, verzeihenden Vater. Amen.

 

Weiterführende Themen: 

Die Bekehrung einer Weltfrau  /  Apokalypse now?  / Garabandal  / Die Sterbestunde Die Warnung

----

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben