Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde Leid Heilung Hilfen

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Allgemeines - Kontakt

 

Hier stelle ich mich vor, wie ich dazu kam, diesen Internetauftritt zu machen, warum die Zeit etwas ernst ist, aber in erster Linie geht es darum, dass Gott uns liebt.
 

Zur Startseite

Da ich mit offenen Karten spielen möchte, stelle ich mich kurz vor (aus keinem anderen Grund): Ich stamme aus einem kleineren Dorf in ländlicher Gegend in den Alpen, habe Familie und Kinder von 4 bis 20 Jahren - Stand: Jahr 2010 - (und das Engelchen Anna bereits im Himmel). Da mich Gottes Liebe letzthin stark berührt hat möchte ich hier davon mitteilen und wie man dorthin gelangt, ich habe keinerlei andere Absichten und wünsche dir, dass du den Weg, den einzigen Weg zum inneren Frieden, zum Herzensfrieden und zu deinem Heil, finden mögest.
 
Es gibt zwar genügend Seiten im Internet doch auch viel Verwirrung und Irrlehren. Ich habe in den ersten Monaten des Jahres 2010 eine wiederholte, starke Umkehr gespürt. (Ich erlebte ja schon Jahren eine wunderbare Umkehr, fiel aber später teilweise im alten Trott zurück, leider). Ich kann diesen Ruf schwer erklären, aber die Sehnsucht nach Gott wurde immer stärker. Ich erfuhr auch innere Heilung, derer wir alle sehr bedürfen (siehe die wahren Zeugnisse aus dem Leben, denn diese inneren Verletzungen sind Hindernisse auf dem Weg zu Gott! Und mir wurde aufgezeigt, dass ich etwas verschuldet hatte und etwas vergeben musste, wahrhaft vergeben, gar nicht so einfach. Seitdem versuche ich auch hier im Netz in Foren etwas mitzuschreiben. Allerdings ist es sehr mühsam, immer wieder dieselben Sätze zu wiederholen, es wird viel hin- und herdiskutiert, typisch Internet eben, schnell lesen, kaum nachdenken und dann weiter. Eine große Untugend dieser Zeit, denn ohne Ruhe kannst du den Herrn und Gott schwerlich finden! Handy, iPod ständig an und im Internet viel online bedeuten für das geistige Leben oft das aus denn wo ist dann der Raum und die Ruhe für Gott?
 
Ich möchte hier vor allem von der Liebe Gottes zu uns Menschen schreiben und die wichtigsten Stationen dazu.
 
Doch Wahrheit sind auch die letzten Dinge: "Tod, Gericht, Himmel, Hölle, Fegfeuer..."
 
Die Liebe Gottes setzt NICHT diese Dinge außer Kraft, das wird heute vielfach falsch gelehrt oder verschwiegen!
 


Deshalb geht es eben in 1. Linie um die so wichtige
Liebe Gottes zu uns Menschen, dann die Erbsünde, Adam und Eva, die Schöpfung, die Demut und Nächstenliebe, warum es das Leid gibt, Mann und Frau, die immer wieder falsch verstandene Sexualität, der tragische Held Judas, Maria und ihre Aufgabe, Gott Vater, Jesus, der Hl. Geist, Pater Pio, dann wichtige Schriften über Mann und Frau, Gloria Polo, Maria von Agreda, der Gottmensch, das Leid, Depressionen usw., die Sterbestunde und dass wir unsere Verdammung selbst herbeiführen, um das wichtigste zu nennen (besser nachzulesen im Wegweiser).
 

Die Zeit ist relativ ernst, denn die Sünden dieser Tage haben ein noch nie da gewesenes Ausmaß erreicht und Gott wird diesem Treiben nicht ewig zusehen. Es gibt Zeichen genug, ich zeige hier einige auf. Siehe Die Warnung - Seelenschau, Jahr 2011 - quo vadis oder die Apokalypse.
 
Wenn du jetzt diese Zeilen liest ist es nicht zu spät, diese Zeit ist eine große Gnadenzeit, die aber ein Ende haben wird. Leider wird auch das gerne ignoriert und doch wird es so kommen, die Offenbarung berichtet davon und viele Zeichen - die freilich auch mit Vorsicht zu genießen sind - weisen darauf hin. Das Evangelium lehrt uns aber ohnehin immer bereit zu sein und das sind Tage, wo dieses "Bereitsein" wichtiger denn je ist. Wer zu sehr auf den Wegen der Welt wandelt, erkennt diese Zeichen nicht und oft ist es leider so, dass sie auch bewusst nicht gesehen werden wollen.
 
Du sollst aber keine Angst haben, wenn du hier diese ernsten Zeilen liest, denn Gott liebt dich, um das geht es hier in erster Linie. Er liebt deine Seele, die unsterblich ist, du bist Sein Kind, da sie von Ihm kommt. Dein Handeln und Wandeln, je nachdem wie du lebst, das kann der liebe Vater nicht immer dulden und das widersteht Ihm oft. Ich zeige es dir hier auf, warum. Aber in erster Linie ist Gott unser Vater und wie aber ein Vater (oder Mutter) ist, können sie um der Liebe zum Kind willen nicht alles durchgehen lassen. In der Beziehung zu Gott ist es genauso. Deshalb nütze diese Chance und lies das, was dich interessiert.
Hast du Fragen, bitte sende eine E-Mail, du bekommst deine Antwort.
 

Kontakt:  EMail an Hermann Hitthaler

Herzen Jesu und MariaMit Stichworte gelangst du direkt zum Thema, das du zu lesen wünschst. Nicht alles ist im Verzeichnis an der Seite aufgelistet.
 

Ein richtiges Gästebuch findest du hier nicht, wenn du aber einen Eintrag wünschst, dann trage ich ihn ein, vorausgesetzt er entspricht dem Sinne dieser Seiten hier. Ich will kein Wirrwarr, sondern ein klares Zeugnis der Wahrheit hier aufrechterhalten.
 
In der Rubrik Fragen gebe ich kurz Antwort auf verschiedene Themen, die hier nicht behandelt werden.
 
Im Wegweiser erfährst du wie diese Seiten aufgebaut sind, du kannst darin suchen und direkt zum Thema finden.

Unter 
News siehst du was sich in diesen Seiten verändert hat oder was dazukam.

Auf den meisten Seiten befindet sich oben ein Inhaltsverzeichnis, durch Anklicken eines Punktes gelangt man direkt dorthin. Am Ende der Seiten  gibt es noch verlinkte Punkte.

 
Fällt dir etwas auf was so nicht passt oder falsch ist, dann bitte ich um einen Hinweis. Ich werde es dann prüfen.
 
Einen Designerwettbewerb will ich mit diesen Webseiten nicht gewinnen, es geht hier um den Inhalt.

Mögest du den Weg des Heiles finden
.

 
Herr, ich bitte dich, segne diese Seiten auf dass sie der einen oder anderen Seele zum Leben gereiche, zum wahren Leben in dir.
Unter Euren Schutz, Heiligste Herzen Jesus und Maria, stelle ich diese Seiten. Mögen sie die Liebe zu Gott und der Wahrheit entzünden. Amen.
 


Herz Jesu Fest, im Juni 2010


----


 

Erneuerung des Gelöbnisses zum Hl. Herzen Jesu am Herz Jesu Sonntag:

Herr Jesus Christus, Sohn des lebendigen Gottes,
wahrer Gott und Mensch zugleich!
Dir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden.

Du sitzest zur Rechten des Himmlischen Vaters
und wirst in großer Macht und Herrlichkeit kommen
mit allen Engeln zum Gericht der ganzen Welt.
Bis dahin bist du unser guter Hirt und Beschützer deiner Gläubigen
wahrhaft bei uns gegenwärtig im Heiligsten Sakrament des Altars
zur Speise der Seelen.

Unsere Väter haben in großer Not Deinem Heiligsten Herzen die Treue
 gelobt für alle Zeiten.

Wir erneuern dieses Gelöbnis mit aufrichtigem Herzen und versprechen,
Dir zu dienen, Deine Gebote zu halten und die Ehre Deines Namens zu fördern,
der so vielfach gelästert und entheiligt wird.

Auf Dich allein setzen wir unser Vertrauen.

Wende Dein göttliches Herz uns zu.
auf dass wir in der Kraft Deines Armes den Anfechtungen unseres Glaubens
widerstehen, in Gerechtigkeit und Frieden Dir dienen
und unsere Heimat als christliches Land den Nachkommen erhalten. Amen.
 
 
 

----

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben