Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Was soll ich also tun?

 

Der Weg zu Gott. Eine kurze Wegbeschreibung

 

 

Der Weg zu Gott

1. Den Weg gehen wollen, nicht verschließen und von vornherein ablehnen! Du hast jetzt vielleicht das eine oder andere gelesen, verstanden oder nicht, das  macht nichts. Entscheidend ist, dass du Gott als Vater annehmen willst oder nicht. Willst du also deinen Weg mit Gott gehen? Das ist die entscheidende Frage. Denn du hast den freien Willen und der Vater liebt dich.

2. Das Leben mehr und mehr in Gottes Hände legen. Wenn du das willst, dann wirkt Gott immer mehr in dir und durch dich, aber freilich nicht immer so, wie du es möchtest, denn nur Gott sieht alles im Licht und tut alles zu deinem besten.

3. Abkehr von der Sünde. Du wirst immer besser und deutlicher die Sünde und deren Folgen erkennen und sie deshalb zu vermeiden suchen. Freilich fallen wir immer wieder... Doch entscheidend ist dann, nicht sich selbst bemitleiden oder liegenbleiben, sondern aufstehen, bereuen, beichten und weiter. Ordne deine Sexualität und versuche auf dem Weg der Gebote zu wandeln.

4.
Die Beichte. Sie ist unbedingt notwendig. Die Seele muss gereinigt werden, immer wieder, wie eine Kammer, ansonsten gewöhnst du dich an die Unordnung und du kannst geistig nicht wachsen.

5.
Stärkung im Hl. Sakrament des Altars. Gott ist für dich gegenwärtig, du kannst ihn in der Hl. Kommunion empfangen. Welch eine Gnade! Stärke dich oft damit.

6. Gebet. Ohne Gebet geht gar nichts. Du musst die Beziehung mit Gott schon wollen. Stell dir eine Beziehung zwischen zwei Menschen vor die nicht miteinander reden. Das geht schief. Durch das Gebet sieht Gott dass du mit ihm in Kontakt treten WILLST. Anfangs werden es Gebete in Formeln sein, später kannst und sollst du auch frei zu deinem Gott beten können, es wird dann ein
Leben in Gottes Gegenwart.

7.
Weg mit dem Stolz und der Eitelkeit! Sehr wichtig, mit dem Stolz kommst du auf dem Weg zu Gott NICHT weiter, unmöglich! Und ich weiß von Leuten die diesen Stolz nicht ausreißen und folglich auf dem Weg nicht vorwärts kommen. Deshalb: DER STOLZ MUSS WEG. Ist in dir Stolz oder Hochmut? Denke gut nach, denn er ist in vielen Formen in uns. Dann hast du erstmal deine Aufgabe: Bitte Jesus um Hilfe, ruf die Muttergottes an. Mit diesem Unkraut können die anderen Tugenden nicht gedeihen.

8.
Demut üben (weiterlesen). Diese Tugend erhebt dich in den Himmel. Darin kann niemand groß genug sein. Dazu noch die Reinheit (weg mit den pornografischen Bildern usw.!), die NÄCHSTENLIEBE (weiterlesen), die auch die Feinde liebt, und du bist SICHER auf dem richtigen Weg.

9. Vertrauen haben. Wie ein Kind, das den Weg, den der Vater geht, einfach mitgeht, nicht lang fragt: das ist Vertrauen, wo wir Erwachsene uns schwer tun. Also unsere Schwachheit ganz Gott anvertrauen. Das Kind geht mit, doch der Vater führt!

10. Nicht auf den Zeitgeist achten, ein geistiger Mensch werden. Nicht zuviel in Zeitschriften blättern, die beeinflussen dich ohne dass du es willst. Geistliche Lektüre lesen! Du findest einige hier: Gottmensch, Engelsturz, Gloria Polo, Pater Pio. Wenn du deine Gedanken auf Gott zuwendest, dann ist das wie Gebet und der Zeitgeist hat keine Macht mehr über dich. Gott wird dich dann mehr und mehr einnehmen und dann brauchst du nichts anderes, du wirst alles andere meiden, da du den wahren Frieden in dir spüren wirst und du verlangst immer mehr danach.
Siehe Leben in Gottes Gegenwart.
 



Herr, lehre mich DEINEN Weg zu gehen, den Weg, der sicher zu DIR, dem lieben Vater führt. Amen.
 

 

Weiterführende Themen: 

Nächstenliebe / Esoterik  / Fatima  /  Sterbestunde  / Gott liebt dich  / Bekehrung Weltfrau  
----

 

 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben

Dies ist eine private Website ohne jegliche kommerzielle Absicht, keine Datenweitergabe, keine EMails, nur auf Anfrage