Kirche Weitental

†  Gott ist die Liebe - Er liebt dich  †
 Gott ist der beste und liebste Vater, immer bereit zu verzeihen, Er sehnt sich nach dir, wende dich an Ihn
nähere dich deinem Vater, der nichts als Liebe ist. Bei Ihm findest du wahren und echten Frieden, der alles Irdische überstrahlt

MOBILE
Version

Fragen, Kritik...
sende EMail

SUCHFENSTER
hier öffnen

NORMAL
Version

Start-Gottes Liebe-Erbsünde

Maria-Werke-Wallfahrten

Jahreskreis Heilige

Apokalypse Warnung NWO

News Gebete

Sünde-Leid-Heilung-Hilfe

Leben mit Gott-Hilfen

Mystik Werke Audio

Papst Kirche Liturgie Dok.

*Anbetung live*

Franz von Sales (5 - 8)

 

Briefe I - An Frau von Chantal

Briefe II - An Laien

Briefe III - An Ordensfrauen

Briefe IV - Korrespondenz im Überblick

 

 

"Alles aus Liebe, nichts aus Zwang" war ein Leitspruch von Franz von Sales. Die Überzeugung, dass alles aus dem Herzen, dem Sitz der Liebe, kommt, gibt der salesianischen Spiritualität ihren positiven Charakter. Sie kennt weniger die Untersagung des Bösen als die Bestärkung des Guten. Um lieben zu können sind Tugenden notwendig, die unsere Haltungen Gott und dem Nächsten gegenüber prägen.

Die Demut ist Voraussetzung für weitere salesianische Tugendhaltungen: die Liebenswürdigkeit, die Einfachheit, die Ausgeglichenheit (Maßhaltung) und die Gelassenheit; sie bestimmen und gestalten das menschliche Miteinander in Familie, Beruf, in kirchlichen und gesellschaftlichen Gruppierungen und machen das religiöse Leben sympathisch und anziehend.

Franz von Sales war Realist; daher lenkte er die Aufmerksamkeit auf Tugenden für den Alltag des Menschen, ohne deren Verwirklichung es keine Formung der eigenen Persönlichkeit, keine Veränderung in Kirche und Gesellschaft geben kann.

Einen besonderen Stellenwert hat die Erfüllung der beruflichen und familiären Pflichten. Franz von Sales wollte den Menschen nicht trotz seiner Standes- und Berufspflichten, sondern durch deren Erfüllung und Bejahung als Wille Gottes zu einem spirituellen Leben verhelfen.

Der Optimismus der salesianischen Spiritualität gründet in dem großen Vertrauen auf die Erlösung der Menschheit durch Jesus Christus. Franz von Sales wollte den frohen Menschen, der nicht von seiner Sündhaftigkeit niedergedrückt ist, sondern der sich in der Liebe Gottes aufgehoben weiß. Sein Weg zur Heiligkeit besteht nicht im Bekämpfen von Fehlern, sondern in der Übung der den Fehlern entgegengesetzten Tugenden.

Leitgedanke salesianischer Spiritualität ist, dass Gott besser erkannt und geliebt werde. Franz von Sales will, dass der Heilige Geist durch das Leben der Christen zur Welt in einer Sprache sprechen könne, die diese versteht: die Sprache der Liebe und der Freude..

 
 
 

Zugriffe      E-Mail: hermann.hitthaler@gmail.com / www.gottliebtuns.com        nach oben

Dies ist eine private Website ohne jegliche kommerzielle Absicht, keine Datenweitergabe, keine EMails, nur auf Anfrage